Bagno-Kulturkreis passt Saisonplan an

Das Konzert des Mandelring Quartetts wird auf den 21. Mai verschoben. Foto: Uwe Arens

Steinfurt

Steinfurt. Unmittelbar nach der Verlängerung des Lockdowns stellt der Bagno-Kulturkreis seinen aktualisierten Saisonplan vor: Es gebe grundsätzlich zwei Möglichkeiten, einen Kulturbetrieb in der Coronakrise strategisch zu steuern, erklärt Vereinsvorstand Josef Schwermann.

Entweder man sage langfristig alle Veranstaltungen ab oder man passe den Spielplan mehrmals an. Den zahlreichen, teils seit über zwanzig Jahren treuen Abonnenten wolle man die Hoffnung nicht nehmen, dass es weitergehe mit den Meisterkonzerten. Daher hat man auch jetzt die Januarkonzerte neu terminiert. Der organisatorische Aufwand für den künstlerischen Leiter, Prof. Matthias Schröder, ist allerdings sehr hoch, denn es gilt nicht allein neue Konzerttermine mit den Künstlern zu vereinbaren. Hotels und Flüge müssen storniert oder umgebucht werden, Abendprogramme angepasst, hohe Hygieneauflagen erfüllt, Presse und Kunden informiert werden. Schröder erklärt: „Manchmal muss man sich daran erinnern, warum wir das alles machen; für ein einzigartiges europäisches Denkmal, die Konzertgalerie und für das Glück, dass die Musiker und wir als Veranstalter den Menschen schenken dürfen. Dann nehme ich mir eine Tasse Kaffee, greife zum Hörer und spreche mit den Künstlern und Agenturen.“ 

Dankbar sind Josef Schwermann und Volker Gutberlet vom Vorstand für die große Unterstützung im Team, Ehrenamtler allesamt von Organisationsleiter Michael Gantke bis zu den vielen Helferinnen und Helfern, die ja auch immer wieder neu planen müssen.

„Wir dürfen nicht vergessen, was hier freiwillig geleistet wird“, betont Schwermann. So müssten Stühle und WCs zwischen Konzerten desinfiziert werden, keine schöne Arbeit.

Auch Steinfurt Marketing und die Stadt Steinfurt als Partner helfen, so gut es geht. Die Touristiker etwa schreiben nun zum dritten Mal sämtliche Abonnenten an. Kartenrückläufe, Umbuchungen, all das bringt keinen Gewinn, macht aber viel Arbeit, verdeutlicht Matthias Schröder. Doch so besteht Hoffnung, dass in Steinfurt, anders als vielerorts, bald wieder Konzerte im Coronamodus stattfinden dürfen.

Die beiden Januarkonzerte konnten inzwischen verschoben werden: Das Mandelring Quartett (Meisterserie A) kommt nun am Freitag, 21. Mai ins Bagno. Das Klaviertrio mit Julian Arp, Hugo Ticciati und Alasdair Beatson (Meisterserie B) konzertiert am Freitag, 2. Juli in Steinfurt. Alle bereits gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit, Abonnenten dürfen immer jeweils um 18 Uhr das erste Konzert besuchen.

Die nächsten Konzerte in der Bagno-Konzertgalerie sollen am 13. Februar (L’arte del Mondo und Dorothee Oberlinger) sowie am 20. Februar (Pindakaas Saxophon Quartett) stattfinden, wenn dies behördlich erlaubt wird. Weitere Informationen zu Konzertkarten und Terminen bei Steinfurt Marketing und Touristik, Telefon 02551 / 186900 und im Internet unter www.bagno-konzertgalerie.de 


Anzeige