18
So, Nov

Gandalf ist ein Pechkater

Gandalf ist kein großer Schmuser, aber ein toller Kater. Foto: privat

Tierwelt

St. Arnold. Kater Gandalf hat einfach kein Glück. Zuerst hat er wohl sein Zuhause in Wettringen verloren, denn da wurde er gefunden und dann ins Tierheim „Rote Erde” gebracht. Von dort aus wurde er vermittelt, war in seinem neuen Zuhause aber nicht so wirklich glücklich, da man ihm keinen Freigang gewähren konnte.

Und schon wieder landete er im Tierheim. Jetzt wird für den etwa drei Jahre alten, kastrierten Kater ein endgültiges Zuhause mit Freigang gesucht. Gandalf möchte katzentypisch gerne selbst entscheiden, wann er die menschliche Nähe genießen möchte und wann er auf Streifzug durch sein Revier geht. Da Gandalf nicht ganz so gut mit kleinen Kindern zurechtkommt, wäre es besser, wenn keine Kinder – oder nur größere Kinder – im neuen Zuhause leben.

Die Erfahrungen im Tierheim haben gezeigt, dass Gandalf mit anderen Katzen verträglich ist. Hunde kennt er bisher noch nicht. Da Gandalf auch nicht der ganz große Schmuser ist, könnte sich das Tierheim auch vorstellen, ihn auf eine Hofstelle zu vermitteln. Er ist mehr der Typ Einzelgänger, eben ein typischer Kater. Mal möchte er es gerne kuschelig warm und gemütlich haben und dann wieder möchte er nicht daran gehindert werden, nach draußen zu dürfen. Wer diesen unverwechselbaren Kater wieder glücklich machen möchte, kann ihn im Tierheim besuchen und kennen lernen. Weitere Fragen beantworten die Tierpfleger vor Ort oder vorab telefonisch unter 05973 / 849.


Anzeige