16
So, Dez

Katzenbaby Cap hat Schalk im Nacken

Inmitten seines Spielzeugs ist der kleine Kater Cap in seinem Element. Es gibt nämlich viel zu entdecken. Foto: Tierheim Lengerich

Tierwelt

Lengerich. Cap heißt der zehn Wochen alte Fundkater, dem der Schalck im Nacken sitzt. „Es gibt keinen Blödsinn, den er nicht ausheckt, aber mit so viel Charme und einem kecken Gesichtsausdruck, dass man ihm einfach nicht böse sein kann“, so die Mitarbeiter des Tierheims Lengerich. Selbst dann nicht, wenn er zum hundersten Mal die kleine Pfote in die Haare der Pfleger steckt und heftig daran zupft.

„He, Sie da! Zeit für eine Runde toben? Dann mal los, Spielzeug habe ich gleich mitgebracht. Ich nehme aber auch das, was gerade so zur Hand ist. Küchenrollen, ob mit oder ohne Papier, Schnürsenkel, den Arm der Pfleger, Pappkartons oder vielleicht Ihre neue Seidenbluse, die zufällig im Weg rumliegt – ich kann alles gebrauchen. Was ich aber besonders brauche, ist ein Katzenkumpel, mit dem man so richtig einheizen kann. Rennen, toben, sich aus Spaß um das Spielzeug prügeln, zusammen das Kuschelkissen teilen, die Zimmerpalme hochklettern..., hups, die ist gar nicht dafür da? Tja, dann kommen Sie mal von Ihrer wieder runter und organisieren einen ordentlichen Kratzbaum. Dann hält die Palme auch länger – vielleicht.

Sie sehen, es wird ein aktionsreicher Sommer. Wollten Sie doch so, stimmt‘s? Und wenn Sie ganz nett darum bitten, spendiere ich auch eine extra lange Kuschelrunde. Ohne Palme!
PS: Die gute Nachricht ist, dass im Tierheim noch ganz viele Katzenwelpen sitzen. Vielleicht nicht alle so cool wie ich, aber ein neues Zuhause suchen die auch!“

Weitere Auskünfte erteilen die Mitarbeiter des Tierheims Lengerich unter der Rufnummer 05481 / 4146.


Anzeige