14
Mi, Nov

Niwa duldet keine fremden Götter

Leider verträgt sich Schäferhündin Niwa mit anderen Hunden nicht mehr gut. Aus diesem Grund wurde sie schweren Herzens von ihren Vorbesitzern ins Tierheim gebracht. Foto: Tierheim Lengerich

Tierwelt

Lengerich. Heute stellt das Tierheim Lengerich „Niwa“ vor, eine zweijährige Schäferhündin. Absolut menschenbezogen wartet sie, dass es endlich in ein neues Zuhause geht. Sie duldet allerdings keine anderen Hunde. Leider ist ihr dies erst eingefallen, nachdem sie bereits ein Jahr in der neuen Familie samt Partnerhündin gelebt hat.

Weshalb nun alle Beteilig-ten mit ganz viel „Pipi“ im Gesicht entschieden haben, das Niwa ins Tierheim Lengerich einzieht. Hat sie ihr Heim für sich alleine, ist sie eine tolle Hündin. Alleine bleiben muss allerdings noch geübt werden. „Geht‘s los? Holen Sie mich jetzt hier raus? Ja, super! Ich werde hier sonst noch irre. Dauernd laufen jede Menge Zweibeiner an mir vorbei, aber keiner nimmt mich mit. Dabei habe ich Top-Qualitäten. Die Grundkommandos sitzen, außerdem liebe ich alle Zweibeiner, mag Kuscheln genauso gerne wie Arbeiten, gehe gerne viel und lange spazieren und binde mich ganz fix an meinen Rudelchef. 

Ok, das bisschen Jagdtrieb und dass ich nicht so gut alleine bleiben kann, müssen wir wohl erwähnen. Und dass ich keine Konkurrenz im eigenen Haus mag, auch. Weder Hund noch Katze. Wollte ich nur mal eben erwähnt haben...

Viel lieber rede ich darüber, dass ich gerne Menschen hätte, die Spaß an der Arbeit mit mir haben und wissen, was Hunde mögen. Keine Sofasitzer (sorry, ist aber so), sondern sportliche Leute, die mir und meinem Bewegungsdrang gerecht werden. Also: Wanderschuhe angezogen, gibt kein schlechtes Wetter, und ab nach draußen. Und nicht vergessen: Ich will mit!“

Weitere Auskünfte erteilen die Mitarbeiter des Tierheims Lengerich unter der Rufnummer 05481 / 4146.


Anzeige