22
Fr, Mär

Teutotaubenschau in Dörenthe

Auch zahlreiche Kropftaubenrassen werden in der Ausstellung zu sehen sein. Foto: Veranstalter

Tierwelt

Dörenthe. Am kommenden Samstag und Sonntag (12. und 13. Januar) werden auf der 15. Teutotaubenschau über 30 Taubenrassen in vielen Farbvariationen im Kulturspeicher am Dörenther-Hafen ausgestellt. Der Teutotaubenschau ist eine Sonderschau der Norwichkröpfer angeschlossen.

Eine solche internationale Rassenvielfalt sieht man sonst nur auf großen Bundesschauen. Züchter aus dem Kreis Steinfurt und angrenzenden Bundesländern stellen ihre Tauben aus. 

In der Ausstellung werden bei den Farbentauben Einfarbige Schweizer Tauben, Gimpeltauben, Einfarbige Luzerner, Münsterländer Feldtauben, Startauben, Süddeutsche Mohrenköpfe oder den Thüringer Goldkäfertauben ausgestellt.
Altdeutsche Kröpfer, Voorburger Schildkröpfer, Amsterdamer Kröpfer, Brünner Kröpfer werden bei den Kropftaubenrassen zu sehen sein. Bei den Strukturtauben sind zu sehen Pfautauben, Altholländische Kapuziner, Lockentauben sowie bei den Mövchentauben Altorientalische und Italienische Mövchen.

Die Tauben werden von den erfahrenen Preisrichtern bewertet. Jeder Preisrichter vergibt das begehrte Teuto-Taubenband an die beste Taube seiner Kollektion. Die Schau wird am Samstag um 14 Uhr in den historischen Räumen feierlich eröffnet. Während der Besuchszeiten am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 15 Uhr können sich die Besucher einen Eindruck von der Vielfalt der Rasse-Taubenzucht machen.  Auch bei dieser Schau sind die Mitglieder des Rassegeflügelzuchtvereins interessierten Jungzüchtern bei der Beschaffung von hochwertigen Zuchttieren behilflich.  Eine große Tombola und ein reichhaltiges Kuchenbuffet in der Cafeteria laden zum Verweilen ein.


Anzeige