17
Mo, Jun

Lucy vereinsamt im Tierheim

Lucy ist sehr traurig im Tierheim. Foto: privat

Tierwelt

St. Arnold. Auch wenn Lucy erst seit dem 23. April im Tierheim „Rote Erde” lebt, ist sie in der kurzen Zeit doch schon zu einem echten Sorgenkind beziehungsweise Notfall geworden.

Sie musste von ihrer Besitzerin abgegeben werden, weil diese sich aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr um Lucy kümmern konnte. In ihrem ehemaligen Zuhause durfte sie Freigang genießen und war sehr lieb und verschmust. Leider zeigt sich Lucy im Tierheim von einer ganz anderen Seite. Sie versteckt sich sehr oft und ist einfach nur unglücklich.

Sie versteht überhaupt nicht, warum sich ihr Leben so radikal geändert hat und kommt damit gar nicht klar. Lucy ist mit der neuen Situation völlig überfordert. Es tut den Tierpflegern sehr weh, sie so leiden zu sehen, und alle machen sich wirklich Sorgen um sie. So schnell wie möglich muss diese Katze wieder ein fürsorgliches Zuhause mit Freigang haben. Andere Katzen duldet sie im Tierheim zwar, wäre aber lieber wieder Einzelprinzessin. Ob sie sich mit Hunden versteht, ist nicht bekannt. Größere, rücksichtsvolle Kinder wären bestimmt kein Problem. Lucy ist kastriert, geimpft und gechipt und wartet nur noch darauf, das Tierheim so schnell wie möglich wieder verlassen zu dürfen.

Wer möchte die traurige Lucy gerne wieder glücklich machen? Gerne geben die Tierpfleger weitere Infos zu Lucy bei einem persönlichen Besuch im Tierheim oder vorab telefonisch unter 05973 / 849.


Anzeige