22
Do, Aug

Mutter und Sohn warten seit Mai

Blacky (l.) und Suriana würden gerne zusammen in ihr neues Zuhause ziehen. Fotos: privat

Tierwelt

St. Arnold. Im Mai dieses Jahres musste das Tierheim „Rote Erde” gleich drei Katzen auf einmal aufnehmen, da die Besitzer mit der Haltung der Tiere überfordert waren. Zwei davon sind Suriana und ihr Sohn Blacky.

Bis heute hat sich für die beiden Schönheiten noch niemand ernsthaft interessiert. Vielleicht liegt es auch daran, dass Mutter Suriana einen angeborenen Herzfehler hat. Sie braucht regelmäßig Medikamente und wie hoch ihre Lebenserwartung mit dieser Erkrankung ist, weiß leider niemand. Aufgrund des Herzfehlers kann sie auch nicht kastriert werden (eine Narkose wäre zu riskant). Deshalb bekommt sie einmal pro Woche ein Präparat, dass sie nicht trächtig werden kann.

Ihr Sohn Blacky ist zum Glück gesund. Im Tierheim hoffen alle sehr, dass sich jemand findet, der den beiden trotzdem eine Chance gibt. Sie sind total lieb und verschmust. Blacky braucht anfangs etwas Zeit zum Kennenlernen, ist aber, wenn er Vertrauen gefasst hat, genau wie seine Mutter Suriana eine richtige Schmusebacke. Die Tierpfleger würden die beiden am liebsten zusammen vermitteln, da sie sich so gut verstehen. Gerade Blacky braucht eine liebe und ruhige Katze an seiner Seite.

Da wäre es nur schön, wenn sie zusammenbleiben könnten. Ein ruhiges Zuhause ohne andere Tiere und ohne Kinder wäre ideal für die beiden. Suriana ist drei Jahre alt und ihr Sohn Blacky wurde im Juni 2017 geboren. Wer möchte diesen lieben Samtpfoten ein neues Zuhause geben? Gerne können die beiden im Tierheim besucht werden. Weitere Infos gibt es durch die Tierpfleger vor Ort oder vorab telefonisch unter der Nummer 05973 / 849.


Anzeige