Die kleine Mimi

Foto: Katzenhilfe

Tierwelt

Die kleine Mimi lag eines Morgens mehr tot als lebendig auf der Fußmatte eines Wohnhauses. Zum Glück reagierte die Mieterin sofort und ging mit Mimi zum Tierarzt. Mimi war voller Würmer und Ungeziefer. Die Ärzte gaben keine gute Prognose.

Doch die kleine Kämpferin schaffte es und ist mittlerweile putzmunter, entwurmt und geimpft. Mimis Geburtstag wird auf den 3. Juni 2020 geschätzt. Mimi ist zunächst sehr zurückhaltend und ängstlich, öffnet sich mittlerweile aber immer mehr.

Sie liebt es, mit ihren Katzenmitbewohnern zu spielen und zu raufen und ist sehr neugierig. Menschen gegenüber ist sie sehr zurückhaltend und kommt nur selten zum Schmusen. Aktuell wohnt Mimi mit Willi und zwei großen Katern zusammen in einer Pflegestelle. Sie versteht sich aber auch mit Hunden. Mimi kann mit Willi zusammen oder zu einer anderen Jungkatze vermittelt werden. Infos und einen Besuchstermin gibt es über Ulrike Steimel unter der Nummer 05973 / 909584.


Anzeige