21
So, Jul

Durch den Teutoburger Wald

Foto: Conrad Stein-Verlag

Lesefutter

Wandervergnügen pur – das bieten der Hermannsweg und der Eggeweg im Teutoburger Wald. Ersterer beginnt sogar direkt um die Ecke: in Rheine. Nicht ohne Grund gehören die beiden Wege zu den „Top Trails of Germany“, Deutschlands besten Wanderwegen.

Unterwegs erwarten den Wanderer eine abwechslungsreiche Landschaft, interessante Sehenswürdigkeiten und eine hervorragende Wanderinfrastruktur. Für die richtige Orientierung sorgt der Wanderführer „Hermannsweg – Eggeweg“ aus dem Conrad Stein-Verlag. Der Hermannsweg endet am imposanten Hermannsdenkmal und an den mystischen Externsteinen. Von dort führt sodann der Eggeweg über die Höhen des Eggegebirges nach Marsberg im Sauerland. Viel Wissenswertes über diese Regionen erfährt man in der Einleitung dieses Wanderführers.

Es folgen praktische Tipps zu Anreise, Landkarten, Unterkünften, Wanderrichtung und mehr. Der Hauptteil des Buches ist der Wegbeschreibung gewidmet. Jeder der elf Tagesetappen ist ein kleiner Infoblock vorangestellt, der einen guten Überblick über Etappenlänge, Auf- und Abstieg, wichtige Wegpunkte und Besonderheiten der Etappe gibt. Auch Einkehrmöglichkeiten sowie Karten und Höhenprofile werden vorgestellt.

Der neu aufgelegte Wanderführer „Hermannsweg – Eggeweg / Über die Hermannshöhen durch Teutoburger Wald und Eggegebirge“ von Norbert Rother und Martin Simon mit der ISBN 978-3-86686-621-8 hat 160 Seiten und kostet 12,90 Euro.


Anzeige