17
Fr, Aug

Erdbeer-Nobake-Joghurt-Törtchen zum Muttertag

Foto: BVEO / Emma Friedrichs

Rezepte

Ein Rezept zum Muttertag von Bloggerin Emma Friedrichs. Die Erfinderin: „Wie der Name schon verrät, wird hier nicht wirklich gebacken. Bei einem Nobake-Törtchen bleibt der Ofen kalt! Das Geheimnis heißt Kühlschrank und der zeigt bei diesem Rezept, was er so alles draufhat.“

Zutaten für ein
18 Zentimeter-Törtchen:

130 g Haferkekse
70 g Butter
400 g griechischer
Joghurt
200 g Frischkäse
100 ml Schlagsahne
100 g Zucker
1 TL Saft einer Zitrone
1/2 Vanilleschote
6 Blatt Gelatine
200 g / rund 20 mittelgroße Erdbeeren

Topping:
200 g Erdbeeren
1 Spritzer Zitronensaft
2 Blatt rote Gelatine (optional)
weitere Erdbeeren für die Dekoration

Material:
Tortenuntersetzer aus Pappe, Pürierstab, Sieb
Springform 18 cm
So geht‘s:

Einen Tortenuntersetzer (aus Pappe) auf rund 17 cm Durchmesser zuschneiden und in die 18er Form legen. So lässt sich das Törtchen später besser auf eine Tortenplatte setzen. Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
Kekse zerkleinern und mit der Butter mischen. Die Masse in die Springform geben und festdrücken. Für ungefähr eine halbe Stunde kaltstellen.
Erdbeeren putzen, waschen und trockentupfen.

Joghurt, Frischkäse, Zucker und Zitronensaft mischen. Vanilleschote längs aufschlitzen, auskratzen und unter die Masse rühren.
Gelatine für rund 5 Minuten in eiskaltem Wasser aufweichen. Ausdrücken und (nach Packungsanleitung) in einem kleinen Topf auf dem Herd auflösen. Die Gelatine darf nicht kochen.

Nach und nach ungefähr 3 EL der Joghurtcreme zur Gelatine geben und verrühren, bis die Creme kalt ist. Am besten mit einem Löffel, nicht mit dem Schneebesen.
Danach die Gelatinecreme zur restlichen Joghurtcreme geben und verrühren.

Sahne steifschlagen und vorsichtig unterheben.

Ungefähr 1 cm hoch die Joghurtcreme auf dem Boden verteilen.

Erdbeeren im Kreis auf die Creme setzen. Zirka 1 cm Abstand zum Rand lassen. Die restliche Joghurtmasse löffelweise zwischen die Beeren geben. Danach komplett verteilen und glattstreichen.
Die Torte am besten über Nacht kaltstellen. Dann vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen.

Für das Topping die restlichen Erdbeeren pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Zitronensaft unterrühren. Wer mag, kann das Erdbeerpüree mit 2 Blatt Gelatine andicken. (Gelatine nach Packungsanleitung auflösen und unter das Püree rühren. Warten, bis es etwas andickt, und dann auf die Torte gießen oder streichen.) Zum Schluss mit Erdbeeren dekorieren.
(Quelle: BVEO und emmaslieblingsstuecke.com)