19
So, Mai

Zwei Ameisen, die nach Tecklenburg reisen

Ibbenbüren

Zwei Stehtische und immer ein Fläschchen Schnaps in Reichweite, dazu das leise „La Paloma“ einer Mundharmonika: Mit geringem Bühnenaufwand, aber großer Wirkung bringen die beiden Schauspieler Fried Wolff und Wolfgang Gellert ihr Publikum zum Nachdenken, vor allem aber zum Lachen.

Im Frühjahr 2014 begeisterten die beiden mit ihrem Wilhelm Busch-Abend das Tecklenburger Publikum. Am kommenden Samstag (18. April) präsentieren Wolff und Gellert auf Einladung des Fördervereines des Kulturhauses e.V. im Kulturhaus ihr Programm „Mit Ringelnatz unterwegs”.

Joachim Ringelnatz, der eigentlich Hans Bötticher hieß, ist weit mehr als der Erfinder von Kuttel Daddeldu oder den in Hamburg lebenden Ameisen, die nach Australien reisen wollen. Die Zuschauer werden Autobiographisches des Dichters erfahren im Wechsel mit seinen Gedichten und Versen, die von den Schauspielern sehr lebendig vorgetragen werden. Auch die Musik (Vertonung einiger Gedichte) kommt nicht zu kurz. Wer auf vergnügliche Weise den großartigen Verfasser derber und zarter Poesie, grotesker, komischer und liebevoll weiser Gedichte erleben will, der kommt am 18. April im Kulturhaus in Tecklenburg auf seine Kosten.

Die Eintrittskarten für „Mit Ringelnatz unterwegs” mit Fried Wolff und Wolfgang Gellert am 18. April um 20 Uhr im Kulturhaus Tecklenburg sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter www.planb-tickets.de erhältlich. Außerdem können die Tickets in Tecklenburg bei der Tecklenburg Touristik, in der Buchhandlung Howe und bei der Kreissparkasse Tecklenburg gekauft werden.


Anzeige