Abstrakte und expressive Malerei in Bentlage

Antrieb. Foto: Rösner

Kultur

Rheine. Im Kunstmeisterhaus Bentlage in Rheine werden am Samstag und Sonntag (18. und 19. September) Bilder von der Künstlerin Ulrike Rösner ausgestellt.

Die Besucher sind eingeladen zu einer unterhaltsamen Zeitreise. Die Ausstellung zeigt Bilder in einer großen Bandbreite unterschiedlicher Malweisen und Maltechniken. In den Werken finden sich Impulse, Ideen und Sichtweisen aus der Zeit vor und während des Lockdowns. Es sind oft die kleinen Augenblicke, besondere Kompositionen in der Natur oder im Alltagsleben, die die Malerin zu einer Bild­idee inspirieren. Aber auch Gedanken, Ideen und Erlebtes finden in den Bildern ihren Ausdruck. Eine Serie umfasst mehrere sehr farbenfrohe Gemälde zum Thema „Inselträume“. Die Bilder mit ihren leuchtenden Farben und die expressive Malweise sprechen auf besondere Weise an. In einem anderen Zeitraum sind Bilder mit sichtbarer Haptik, Tiefe und Strukturen entstanden. Je nach Bildidee sind diese großformatigen Bilder in der Farbgestaltung gedämpfter und sprechen die Gefühlsebene der Betrachtenden an.

Die Eindrücke des Lockdowns spiegeln sich in einer weiteren Serie von Bildern wider. Zu der Vielschichtigkeit der Zeit passen die Techniken wie Collagen, Frottage, Grattage. Geöffnet ist die Ausstellung am Samstag von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Künstlerin steht für Infos zur Verfügung. Ulrike Rösner ist Mitglied im Kunstkreis „Spektrum88“. Weitere Infos gibt‘s auf www.urkunst.com.
Die aktuelle Corona-Schutzverordnung wird selbstverständlich eingehalten.


Anzeige