Themenführung: Das Kloster in Bentlage

Das Kloster Bentlage ist Ziel des besonderen Spazierganges am Sonntag. Foto: RTV

Ausflugsziele

Einen besonderen Spaziergang bietet der Verein „Rheine, Tourismus, Veranstaltungen“ (RTV) im Rahmen der öffentlichen Führungen in Bentlage am Sonntag (9. Juli) um 15 Uhr mit Gästeführer Dr. Lothar Kurz an.

Die Route führt vom Dreigiebelhaus, entlang der Saline, durch den Bentlager Wald, bis hin zum Kloster Bentlage. Wald und Umgebung von Bentlage stellen eine einzigartige, in Jahrhunderten von Menschenhand gestaltete Kulturlandschaft dar. Die Vielfalt an Weiden, Wiesen und Wäldern bildete einst die wirtschaftliche Grundlage für das sich entfaltende klösterliche Leben der hier seit 1437 ansässigen Kreuzherren.

Während dieser Führung erfährt der Gast viel Interessantes über die Geschichte des 1437 gegründeten und ehemaligen Kreuzherrenklosters. Die im Jahre 1803 säkularisierte und seit 1978 im Stadtbesitz befindliche Klosteranlage präsentiert sich heute als Kunst- und Kulturdenkmal ersten Ranges, dessen faszinierende zeitgemäße Instandsetzung über 500 Jahre Geschichte lebendig werden lässt. Auch ein Abstecher zu den sehenswerten „Reliquiengärten“ ist eingeschlossen.
Treffpunkt ist um 15 Uhr am Infozentrum Dreigiebelhaus im Salinenpark. Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro pro Person und wird vorab beim Infozentrum Dreigiebelhaus entrichtet. Kinder unter 14 Jahren nehmen kostenfrei teil.


Anzeige