Themenführung: Salz und Technik - Das Turbinenhaus

Hier wurde in früheren Zeiten aus der Sole das Salz gewonnen. Foto: RTV

Ausflugsziele

Rheine. Am Sonntag (9. Juni) 2024 bietet der Verein „Rheine, Tourismus, Veranstaltungen“ (RTV) in Bentlage an der Saline Gottesgabe die öffentliche Themenführung „Salz und Technik“ an.

Die Führung mit dem Gästeführer Helmut Holtkamp spannt den Bogen vom Beginn der Energiegewinnung - mit Hilfe der menschlichen Muskelkraft - bis hin zum elektrischen Zeitalter, eingebettet in die Geschichte der Salzgewinnung.

Ein Wasserrad, Windkraft, Pferde sowie eine mobile Dampfmaschine waren die Vorläufer der 1920 eingesetzten Turbine. In der 1.000-jährigen Geschichte der Saline in Bentlage, hat sich die Technik rund um die Salzgewinnung entsprechend den Erfordernissen und dem Wissenstand Schritt für Schritt entwickelt. Der Verein Deutscher Ingenieure hat anlässlich seines 60jährigen Bestehens in Rheine die Transmissionen und Maschinen im Turbinenhaus mit viel Sorgfalt wieder hergerichtet, so dass die Antriebstechnik des Beginns des vorigen Jahrhunderts demonstriert werden kann.

Interessierte erfahren, wie zum Beispiel eine Kolbenpumpe und ein Feldgestänge aufgebaut sind und funktionieren, was eine Lokomobile ist, was Wasser-, Wind- und Rosskunst sind und was das alles mit der Arbeit auf einer Saline zu tun hatte. Die Führung richtet sich speziell an all die Interessenten, die die historisch-technische Seite des Salinenbetriebes der Saline Gottesgabe kennen lernen möchten. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Informationszentrum Dreigiebelhaus in Bentlage (gegenüber der Saline). Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden. Die Teilnahmegebühr von 7 Euro, Kinder bis 17 Jahren sind frei, kann direkt vor Ort entrichtet werden. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich


Anzeige