18
Mo, Jun

In der Ruhe lag die Kraft beim Hinspiel

Bevor Dirk Holzner zum TV Emsdetten kam, spielte er für Eisenach. Also muss er heute gegen seine Ex-Kollegen ran. Foto: Simone Friedrichs

Handball

Emsdetten (sf). Nach dem Sieg am 21. Spieltag in eigener Halle liegt der TV Emsdetten nun auf dem achten Platz der zweiten Handball-Bundesliga, übrigens punktgleich mit dem am Samstag bezwungenen Dessau-Roßlauer HV, aber mit besserem Torverhältnis. Mit einem Auswärtsspiel gegen den auf Platz 18 liegenden ThSV Eisenach geht es am Samstag (17. Februar) um 19.30 Uhr weiter.

In der Hinrunde siegte der TV Emsdetten gegen den ThSV Eisenach knapp mit 27:26. Die Zuschauer sahen Anfang September eine nicht unbedingt hochklassige Begegnung. Zur Halbzeit stand es 13:13, im Prinzip waren die Bälle nur hin und her geworfen worden. In der zweiten Hälfte zog dann der TVE alle Register, ließ – nur scheinbar, um die Zuschauer zu ärgern – die Gegner bis auf 25:25 herankommen, um dann wieder in aller Ruhe in der letzten Sekunde den Siegtreffer zu landen.

Die Eisenacher konnten in der laufenden Saison erst ein Heimspiel für sich entscheiden, also wird heute zu erwarten sein, dass sie unerbittlich kämpfen, um sich zu Hause von den Fans bejubeln zu lassen – und Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

Das Spiel wird auf e-live kommentiert und kann natürlich über den DKB-Liveticker verfolgt werden. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Aktuelle Prospekte

 

 

Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt