24
Do, Mai

TVE besiegelt den Bietigheimer Aufstieg

Für die Dettener war an diesem Abend die Einwechslung von Malte Schröder, der nach langer Verletzungspause endlich mal wieder auf der Platte stand. Malte fügte sich gut ins TVE-Spiel ein und konnte in der 56. Minute sogar den 30. TVE-Treffer beisteuern. Foto: Archiv / sf

Handball

Emsdetten (sf). Das Ergebnis lässt Handball-Fans schon etwas zusammenzucken: 38:33. Damit gewann die SG BBM Bietigheim am vergangenen Freitag – vier Spieltage vor Saisonende wurde so der Bietigheimer Aufstieg gesichert.

 

 

Nach dem Zweitligameister Bergischer HC konnte sich die SG BBM Bietigheim mit einer überzeugenden Vorstellung gegen den TV Emsdetten vorzeitig den Aufstieg sichern. Die Bietigheimer kamen am Freitag mit drei klaren Zielen auf den Platz: Sieg, Aufstieg, Party.

Von Beginn an war die SG die präsentere Mannschaft, konnte sich nach sechs Minuten bereits mit 6:3 absetzen, mit 12:6 zogen die Hausherren bis zur 21. Spielminute davon. Auch die zweite Hälfte lief unter dem Motto: Kampf um jeden Zentimeter. Allerdings auf beiden Seiten.

Gelangen dem TVE ein, zwei schöne Aktionen hintereinander, konterte die SG direkt. Bis zur 40. Minute verlief die Partie sehr ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte entscheidende Akzente setzen. Nach einem schönen Treffer von Spielmacher Valentin Schmidt in der 41. Minute konnten sich die Bietigheimer mit 7 Toren absetzen und die Feierlichkeiten in der EgeTrans Arena wurden eingeleitet. 

TVE: Krings 9, Adams 9, Holzner 5/2, Franke 3, Kropp 3, Wesseling 2/1, Schröder 1, Dräger 1, Terhaer, Hübner, Kolk, Pöhle, Madert 3 Paraden, Ferjan 2 Paraden

Der TVE hat anscheinend eine feste Option auf den neunten Platz. Jedenfalls ist die Tabellenmitte für die verbleibenden drei Spiele recht sicher. Die nächste Partie wird in der Ems-Halle am Pfingstmontag (21. Mai) um 17 Uhr angepfiffen.

Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt