Frederic Stüber unterschreibt beim TVE

Frederic „Freddy“ Stüber verstärkt für mindestens zwei Jahre das Team des TVE. Foto: Podszun

Handball

Emsdetten (hp). „Wenn ich den Ball hab‘, dann ist er in der Regel auch im Tor“, antwortete Frederic Stüber auf die Frage nach seinen besonderen Stärken. Ein gesundes Selbstbewusstsein dürfte damit wohl ebenfalls zu seinen Stärken zählen. Der 25-jährige Kreisläufer ist der neueste Zugang beim TVE. Stüber wechselt zur neuen Saison vom Erstligisten Eulen Ludwigshafen nach Emsdetten.

Auch TVE-Trainer Aaron Ziercke ist überzeugt, dass „Freddy“ der richtige Mann für seine Offensive ist: „Als offensiver Kreisläufer deckt er unser Anforderungsprofil eins zu eins ab.“ Auch die Statistik spricht für den Neuzugang: In der vergangenen Saison war der 1,94 Meter große Spieler mit 41 Toren in 27 Spielen und einer Wurfquote von 85,42 Prozenz einer der Führungsspieler der Eulen.

Dorthin war er im Jahr 2017 vom Zweitligisten TV Neuhausen gewechselt und hatte sich seitdem prächtig entwickelt und mit „Herzblut“ gespielt, wie ihm sein alter Verein auf seiner Webseite bescheinigt. Auch in dieser Hinsicht dürfte der Neue also ganz prächtig ins TVE-Team passen.

„Ich will dem TVE helfen, stärker zu werden“, erklärte Stüber. „Ich bin jetzt acht Jahre Profi, habe von Anfang an im Innenblock gespielt, und habe also acht Jahre Erfahrung im Innenblock“, so Stüber weiter. Frederic erhält einen Zwei Jahres-Vertrag und freut sich auf seine neue sportliche Heimat, heißt seitens des TVE zur Verpflichtung Stübers.

„Es ist einfach eine reizvolle Aufgabe, die mich in Emsdetten erwartet. Ein Team mit viel Potential, welches aus einer durchwachsenen Saison kommt, darf ich mit meiner Erfahrung aus der Bundesliga, in der man sich ständig weiterentwickeln und am Limit spielen muss, unterstützen. Zudem gefällt mir die Perspektive des Vereins mit sehr guten Zukunftsaussichten. Gute und ehrliche Gespräche und nicht zuletzt die Trainerpersonalie Aaron Ziercke, haben mich überzeugt, zum TV Emsdetten zu wechseln.“

Auch TVE-Trainer Aaron Ziercke ist überzeugt vom Neuzugang: „Ich bin sehr froh, dass es mit der Verpflichtung von Freddy Stüber geklappt hat. Er wird uns direkt helfen und uns im Angriff und in der Abwehr nach vorne bringen. Trotz seiner erst 25 Jahre verfügt er über viel Erfahrung; seine Entwicklung beobachte ich schon seit einiger Zeit. Ich glaube, mit Freddy ist uns eine sehr gute Verpflichtung gelungen, nicht nur sportlich, sondern auch von der Mentalität her wird er uns weiter nach vorne bringen und stärker machen.“

„Mit der Verpflichtung Stübers wollten wir auch ein klares Zeichen setzen an unsere Fans: Der erste Baustein ist gelegt“, erklärt TVE-Geschäftsführer Frank Wiesner. „Jetzt suchen wir eine erstligareife Verstärkung für die Königsposition auf Halblinks“, so Wiesner weiter. Denn leider wird Aivis Jurdzs, der diese Position hervorragend ausgefüllt hatte, das Emsdettener Team verlassen und zurück nach Lettland gehen.


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt