19
Mi, Jun

W&H-Cup 2019: Top-Nachwuchs am Start

Hochmotoviert: Die D1-Junioren des SC Preußen Lengerich. Foto: SC Preußen Lengerich

Fußball

Lengerich. Die Vorbereitungen für den W&H-Cup der U13 (D-Junioren) am Samstag (12. Januar) laufen auf Hochtouren. Die Organisatoren der SCP-Jugendabteilung um die Vorsitzende Elke Roggenland, Turnierleiter Ulli Börger, Ralf Kahsmann, Michael Stadie und Christian Bräuer haben wieder ein Teilnehmerfeld zusammenstellen können, das höchsten Ansprüchen genügen wird.

Aufgrund der großen Nachfrage ambitionierter Nachwuchs-teams stehen sich bereits am Freitag (11. Januar) ab 18 Uhr acht Mannschaften aus der näheren Umgebung in der Dreifach-Sporthalle gegenüber. Der Turniersieger qualifiziert sich für das Hauptfeld am Samstag.

Am Samstag (12. Januar) steigt das Turnier dann mit 20 Mannschaften in vier Gruppen. Die Vor- und Zwischenrundenspiele werden in der Zweifach- und Dreifach-Sporthalle ausgetragen, während die Finalspiele dann nur noch in der Dreifachhalle gespielt werden. Auftakt wird voraussichtlich um 11 Uhr sein.

Cup-Verteidiger Hamburger SV hat starke Konkurrenz zu bezwingen, will man als erste Mannschaft erfolgreich den Pokalsieg des Vorjahres verteidigen. 19 Top-Teams werden natürlich versuchen, dem Hamburger SV den Wanderpokal streitig zu machen. Besonders gespannt darf man auf die holländischen Turnierneulinge aus Heerenveen und Emmen sein. Insbesondere Heerenveen wird als Spitzenteam der nationalen U13-Liga als einer der Favoriten auf den Turniersieg gezählt. Nach TeBe Berlin und BFC Dynamo ist die Bundeshauptstadt diesmal mit dem Zweitliga-Nachwuchs von Union Berlin vertreten.

Gespannt darf man sein, inwieweit die Preußen U13 an die tollen Leistungen aus dem Vorjahr anknüpfen kann, als nach starker Leistung erst im Achtelfinale mit 1:3 gegen Werder Bremen Endstation war. Das Team von Chefcoach Calle Heemann hat in der bisherigen Freiluftsaison mit dem Erreichen des Kreispokalfinales und der souveränen Qualifikation für die Kreisliga A bereits für Furore in der Region gesorgt. Mit Hannover 96 und Arminia Bielefeld warten jedoch zwei frühere Turniersieger auf den Gastgeber, der darüberhinaus den FC Emmen und Bayer Uerdingen als weitere Vorrundengegner zugelost bekam. 

Erneut haben sich im Vorfeld bereits Scouts von so namhaften Clubs wie Arsenal London oder Bayern München für einen Besuch in Lengerich angemeldet!

Für Kontinuität ist bei den Unparteiischen gesorgt, wo mit Carsten Schmidt, Till Kauschke, Robin Ratermann und Tommi Wessel wieder ein eingespieltes und souveränes Team am Start ist.
Die Schirmherrschaft übernimmt erneut Bürgermeister Wilhelm Möhrke, der auch gemeinsam mit der W&H Geschäftsführung die Siegerehrung vornehmen wird.


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt