17
Sa, Nov

1.100 Nennungen auf dem Buchenhof

Höhepunkt des Turnieres ist am Sonntag das Springen der Klasse S um den Preis der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Foto: Veranstalter

Reit- & Fahrsport

Laggenbeck. „Start frei“ heißt es beim Reitsportclub Buchenhof, Cappelner Weg 30 in Ibbenbüren-Laggenbeck am kommenden Wochenende für das diesjährige Reitturnier. Mit mehr als 1.100 eingegangenen Nennungen erwartet der Veranstalter wieder ein Mammutprogramm.

Alleine für die beiden Springprüfungen der Klasse S* am Samstag- und Sonntagnachmittag wurden insgesamt mehr als 150 Startplätze reserviert. Darunter sind so namhafte Reiter wie Felix Haßmann, Johannes Ehning oder Thorben Rüder. Insgesamt finden von Freitag bis Sonntag 19 Dressur- und Springprüfungen statt. Der Freitagmorgen gehört den jungen Pferden. Am Freitag­nachmittag und am Abend finden Springprüfungen der Klasse E und A statt. Am Samstagmorgen zeigen die jungen Dressurreiter im Reiterwettbewerb und der E-Dressur ihr Können.

Am Nachmittag ist der Preis der Inogy, ein Zeitspringen der Klasse S, der erste Höhepunkt. Zum Abschluss des Tages findet erstmalig ein Kostümspringen unter Flutlicht statt. Die Organisatoren versprechen hier ein ganz besonderes Spektakel, für das sich das Kommen auf jeden Fall lohnen wird. Abschluss am Sonntagnachmittag ist der Preis der Bausparkasse Schwäbisch Hall, ein Springen der Klasse S mit Stechen. Weitere Informationen zum Turnier gibt es im Internet unter www.rsc-buchenhof.de.


Anzeige

 


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt