19
Mo, Aug

Wadelheimer Reitertage

Paul Ripploh aus Mesum – jüngst bester Reiter der Deutschen Junioren-Equipe beim Internationalen Offiziellen Jugend-Springturnier in Österreich – ist auch in Wadelheim am Start. Foto: Simone Friedrichs

Reit- & Fahrsport

Rheine. Vier Tage spannenden Pferdesport präsentiert der Reit- und Fahrverein Wadelheim-Rheine e.V. mit den Wadelheimer Reitertagen. Seit Donenrstag und noch bis Sonntag (30. Juni) werden sich auf dem Turniergelände am Ohner Damm 9 wieder Dressur- und Springwettbewerbe der Klassen E bis S nahtlos aneinanderreihen.

Mehr als 1.500 Anmeldungen sind eingegangen. „Wegen der parallel stattfindenden Westfälischen Meisterschaften im Springreiten haben uns wir in diesem Jahr entschlossen, von unserem traditionellen Turniertermin am zweiten August-Wochenende abzuweichen“, erklärt Erich Kirchhoff, Erster Vorsitzender des Vereins. Dass diese Entscheidung richtig war, zeigt das hochkarätige Starterfeld: So haben der neue Deutsche Meister im Springreiten, Felix Haßmann, Maurice Tebbel (Mannschaftssieger 2018 im Nationenpreis von Aachen) wie auch der Mesumer Paul Ripploh, jüngst bester Reiter der Deutschen Junioren-Equipe beim Internationalen Offiziellen Jugend-Springturnier in Österreich, für das Wadelheimer Turnier gemeldet.

Als eines der Highlights kündigt Turnierleiterin Nicole Grimberg das S-Springen am Samstag ab 17.30 Uhr an. Das S-Springen mit Stechen findet am Sonntag ab 16 Uhr statt. Am Samstag um 13.30 Uhr lassen die ganz jungen Reiter ihr Können in der Führzügel-Klasse bestaunen. Und in zwei M-Dressuren am Sonntag ab 10.15 Uhr und 14.30 Uhr präsentieren die Dressurreiter Vorführungen mit Galoppwechseln, Tempoverstärkungen und Seitengängen. Zudem gibt es Kaffee und Kuchen, Getränke, Snacks, Eis und Tomatenschnittchen.

Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Mehr Informationen gibt es auf www.reitverein-wadelheim-rheine.de .


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt