21
Sa, Jul

Sportlerehrung und Weihnachtsfeier

Die erfolgreichen Radsportler wurden gebührend geehrt. Foto: Heribert Schwarthoff

Weitere

Steinfurt. Pünktlich vor dem 1. Advent kamen zahlreiche Mitglieder und viele Aktive aus den Sparten Amateurrennsport und Breitensport des RSV Friedenau Steinfurt im Vereinslokal Meis-Gratz zur traditionellen Weihnachtsfeier mit Sportlerehrung zum Abschluss der Saison 2017 zusammen.

Dabei wurden die erfolgreichen Radsportler vom 1. Vorsitzenden Ludger Mester und Breitensportwart Udo Heinze geehrt. Nachdem Ludger Mester die Ergebnisse und Erfolge der Amateurrennfahrer aus dem Team Rolinck vorgestellt hatte, folgte die Auszeichnung der Breitensportler.

Insgesamt hatten elf Radsportler aus der Breitensportgruppe die Anforderungen des BDR (Bund Deutscher Radfahrer) erfüllt. So gehörte mit Annett Kleemann auch eine Frau und mit dem 83-jährigen Konrad Kroner einem der landesweit ältesten Aktiven zu dieser erfolgreichen Radsportgruppe.

Insgesamt wurden in der Gruppe 19.024 Kilometer, dies entspricht 513 Wertungspunkte, für die Vereinswertung des Radsportverbands NRW eingefahren. In der internen Wertung belegte Udo Heinze mit 122 Punkten beziehungsweise gefahrenen 4.631 Kilometern Rang 1, gefolgt von Alexander Pauquet mit 53 Punkten beziehungsweise 1.970 Kilometern auf Rang 2 und Kalle Nadirk mit 48 Punkten, dies entspricht 1.829 Kilometer, auf Rang 3. Im Rahmen der Ehrungen wurden die Erstplatzierten mit einem Pokal und einer Urkunde ausgezeichnet.

Zu einem gelungenen Abend trugen das traditionell hervorragende Buffet und die gute Bewirtung durch den Vereinswirt Stefan Arning bei. So konnte in einem feierlichen Rahmen in vielen Gesprä-chen auf die Saison 2017 zurückgeblickt und auch schon die Planungen und Termine für das Jahr 2018 besprochen werden. Weiteres hierzu unter www.rsv-steinfurt.de.

Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt