21
Mo, Mai

Leben retten um die Wette

Ein tolles Team: Die DLRG-Ortsgruppe Burgsteinfurt holte bei den Bezirksmeisterschaften einige Pokale. Foto: privat

Weitere

Burgsteinfurt /Emsdetten. Am vergangenen Wochenende fanden in Emsdetten die Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen statt. In Einzel- und Mannschaftswettkämpfe werden verschiedene Disziplinen rund um die Rettung von Ertrinkenden simuliert, wobei 50 Kilogramm schwere Puppen zum Einsatz kommen.

21 Einzelstarter aus der Ortsgruppe Burgsteinfurt gingen an den Start, die höchste Teilnehmerzahl der Ortsgruppe seit mehreren Jahrzehnten. Gleich vier Medaillen, zwei goldene und zwei silberne, sowie einige persönliche Bestzeiten konnten mit nach Hause gebracht werden. In der Altersklasse 13/14 überraschte Erik Schröer mit einem herausragenden zweiten Platz und kann sich Hoffnungen auf die Teilnahme an den Landesmeisterschaften machen. 

In der Altersklasse 17/18 gingen gleich zwei Medaillen an die DLRG Burgsteinfurt: Leona Quandt (Gold) und Nina Graafmann (Silber) konnten ihre Leistungen auf den Höhepunkt bringen und erzielten in jeder Disziplin persönliche Bestzeiten. Die vierte Medaille (Gold) gewann Daniel Radink in der Altersklasse Ü30. Alle Teilnehmer konnten sich im Vergleich zum Training um einige Sekunden verbessern.

Außerdem trat in allen Altersklassen (12, 13/14, 15/16, 17/18 und offen) jeweils eine Burgsteinfurter Mannschaft an. Die Mannschaft der Altersklasse 12 konnte sich in einem spannenden Kampf um den dritten Platz durchsetzen. Der nächste Pokal ließ nicht lange auf sich warten, denn die Mädchenmannschaft der Altersklasse 13/14 konnte sich den zweiten Platz sichern. Und auch die Mannschaft der Altersklasse 17/18 war erfolgreich und stand am Ende ganz oben auf dem Treppchen.

Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt