20
Do, Sep

Grevener Tänzer siegen in Stuttgart

Petra Voosholz und Bernd Farwick siegten beim GOC. Foto: privat

Weitere

Greven. Vom 7. bis 11. August fanden in Stuttgart die German Open Championships, kurz GOC, das größte Tanzturnier der Welt, statt. Über 4.000 Paare waren in diesem Jahr gemeldet. Drei Paare des TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven haben sich auf den Weg nach Stuttgart gemacht, um an den WDSF Turnieren, den Turnieren mit international der höchsten Leistungsklasse, teilzunehmen.

Timo und Isabell Verhoeven starteten im Standard- und im Lateinturnier der Senioren I. In beiden Turnieren erreichten sie bei großen und hochklassigen Startfeldern einen tollen Mittelfeldplatz.

Achim und Heike Stegemann nahmen am WDSF Turnier der Senioren II Standard teil. 216 Paare waren gemeldet, eine ziemliche Herausforderung. Wie bereits im vergangenen Jahr erreichten sie die 4. Runde und einen hervorragenden 58. Platz – ihr bestes Ergebnis bisher.

Mit dabei waren auch Bernd Farwick und Petra Voosholz. Durch die hervorragenden Ergebnisse der vergangenen Monate (amtierende Deutsche Meister, Dritte der Weltmeisterschaft) hatte das Paar die Erleichterung, erst in der dritten Runde ins Turnier starten zu müssen.

Wie so oft gelang es den beiden, all ihr Können auf die Fläche zu zaubern und sich von Runde zu Runde zu steigern. Und wie so oft erreichten sie sicher das Finale. Als eins von nur zwei deutschen Paaren tanzten sie in der Runde der besten Sechs. Zwar zeigte das Paar eine großartige Leistung, doch auch das russische und das italienische Paar tanzten hervorragend.

Bei der Verkündigung der Ergebnisse stieg die Spannung von Sekunde zu Sekunde und schließlich war klar: Bernd Farwick und Petra Voosholz siegten beim WDSF Open Sen III Standard auf der GOC.


Anzeige

 


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt