14
Fr, Dez

André Brockhöft sammelt weitere Titel

André Brockhöft und Michael Stürz aus Emsdetten präsentieren ihre Medaillen. Foto: privat

Weitere

Emsdetten (sf). André Brockhöft ist schon Vizeweltmeis­ter, jetzt hat er sich den Deutschen Meister in der IBF auch noch eingesteckt. Die Sportart: Taekwondo. 

Der für den TuS Laer startende Emsdettener trat am vergangenen Wochenende in Neustadt am Rübenberge an und holte den Titel im Semikontakt. Bronze erkämpfte sich zudem der Emsdettener Michael Stürz.  Nachdem sich Brockhöft vor einigen Wochen bei den Weltmeisterschaften nur noch einem Gegner geschlagen geben musste, war er auf nationaler Ebene nicht zu toppen. Er startete in der Klasse bis 80 Kilogramm im Semi- und Leichtkontakt.

Im Semikontakt schlug er sich souverän, im Leichtkontakt zog er sich allerdings einen Cut über dem rechten Auge zu und das gleich im ersten Kampf. Trotz der Verletzung erreichte der Dettener Kampfsportler aber auch in dieser Klasse das Finale. Da die Wunde aber immer wieder blutete, wurde der Finalkampf abgebrochen und es gab hier „nur“ Silber für Brockhöft. 

Als Sieger im Semikontakt setzte er dennoch eins drauf: Alle Klassensieger kämpfen final noch einmal um den „Grandchampion“, die Gegner werden jeweils ausgelost. Auch hier sicherte sich An­dré Brockhöft überragend den Gesamtsieg.
Michael Stürz kämpfte sich in der Klasse bis 75 Kilogramm bis ins Halbfinale. Hier unterlag er knapp, siegte aber dann souverän im letzten Fight mit techischem K.o. um die Bronzemedaille.

André Brockhöft (re.) holte bei der Deutschen IBF-Meisterschaft einmal Gold, einmal Silber und erkämpfte sich den Pokal für den Gesamtsieg. Foto: privat


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt