15
So, Sep

Volksbank-Münster-Marathon

Rückwärtsläufer Markus Jürgens. Foto: Hubertus Festring

Weitere

Münster. Ein Highlight jagt das andere zum Volksbank-Münster-Marathon. Gerade erst wird bekannt, dass Rückwärts-Weltmeister Markus Jürgens mit seiner Freundin Jenny Wehmschulte den Marathon am morgigen Sonntag (8. September) rückwärts laufen wollen – und dass dieser Marathon der Abschluss eines großen Triples ist, welches die beiden im August/September gestartet und gefinisht haben wollen.

Zunächst haben beide den 100 Meilen Mauerlaufweg in Berlin am 17. und 18. August absolviert. Zusätzlich starteten sie am Freitag beim Rekener 24-Stunden Lauf, der um 16 Uhr begann und erst am heutigen Samstag um 16 Uhr endet. Beide planen, sowohl am Freitag als auch am Samstag jeweils einen Marathon rückwärts zu laufen. Und schließlich „ihr großes Finale“ – der Volksbank-Münster-Marathon am Sonntag. 

Hier planen sie, sich bei den 42,195 Kilometern abzuwechseln. Zunächst läuft Jenny Wehmschulte die ersten 21 Kilometer rückwärts und Markus Jürgens begleitet sie vorwärts. Nach 21 Kilometern wechseln sie die Rollen in Roxel. Markus läuft rückwärts und Jenny begleitet ihn vorwärts. Beide laufen immer zu zweit. Damit haben die beiden, die sich vor drei Jahren während des Frankfurt Marathons kennengelernt haben, das Rückwärtslaufen im Teamsport für sich entdeckt. Ohne die Kommandos des jeweils anderen, ist solch ein „Rückwärtslauf“ schwierig. Beide stellen sich dieser außergewöhnlichen Herausforderung vor allem auch verbunden mit der Möglichkeit, etwas Außergewöhnliches zu tun.

Auch Jenny Wehmschulte ist erfahrene Ultra-Ausdauersportlerin, hat sie doch in diesem Jahr die doppelte Langdistanz im Triathlon in Emsdetten absolviert mit 7,6 Kilometern Schwimmen, 360 Kilometern Rennrad-Fahren und 84,4 Kilometern Laufen. Ein weiteres Highlight: der Adventskalenderlauf, den Markus Jürgens im vergangenen Jahr bereits zum dritten Mal initiiert hat. Für einen guten Zweck sind die Teilnehmer an jedem Tag die Kilometer gelaufen, die der Kalender jeweils anzeigte.

Großes Rahmenprogramm

Im zentralen Fokus des Volksbank-Münster-Marathons steht natürlich die große Volksbank Münster-Zielbühne, wo Miriam Gerding von Antenne Münster und Michael Brinkmann von Münster-Marathon e.V. die Läuferinnen und Läufer vorstellen, die Siegerehrung der schnellsten internationalen, aber auch nationalen Athleten vornehmen, aber auch die Bühne freimachen für ein ganz besonderes Rahmenprogramm, das seinesgleichen sucht.

„Die Künstler suchen wir über viele Monate durch Sichtung bei Künstlermessen in den Niederlanden und in Deutschland, beim Besuch von Stadtfesten, aber auch beim Besuch von Varietéshows und Galaveranstaltungen aus“, so das Organisationsteam im Rahmen einer Presseinformation. Zu den Höhepunkten gehören wieder Close Act mit ihren riesengroßen Rabenvögeln im Zielbereich. Auf der Bühne sind Artisten wie Julia und Lukas und Schröder und Schulze als Varieté-Act mit vielen lustigen Einlagen. Für Stimmung sorgen wieder die Cheerleader.

Schön – vor allem für die Läufer – sind aber auch die Stellen, wo man keine Acts vermutet, wie zum Beispiel am einsamsten Punkt des Marathons: Ecke Stodbrockweg/Ecke Twerenfeldweg zwischen Nienberge und Roxel in der Nähe von Haus Vögeding. Hier steht die 40-köpfige afrokubanische Trommelgruppe „Taka Tun“ seit nunmehr 15 Jahren. Neu an Bord sind die Dandys am Franz-Hitze-Haus im Kreuzungsbereich Kardinal von Galen-Ring/Niels-Stensen-Straße – die „Beatweltmeister aus 1967“, die nach dieser langen Zeit immer noch zusammen spielen und kurz vor dem Marathon noch in Berlin auftreten werden.

Auf diese „Alt-Internationalen“ darf man gespannt sein. Unterhalb des Coesfelder Kreuzes sorgt die Trommelgruppe „Al Ikka“ für eine Überraschung. In der Unterführung kommt die Trommelmusik, kurz bevor die Teilnehmer ins Univiertel kommen, mit einem besonders guten Sound an – die richtige Motivation für die Läuferinnen und Läufer.

Neu an Bord sind die Dandys. Foto: Veranstalter


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt