Westdeutsche Meisterschaften erreicht

Lena Venker (l.) und Gina Wesselmann erreichten Platz 2 und damit die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften. Foto: privat

Weitere

Emsdetten. Am vergangenen Wochenende stand die Verbandsvorentscheidung für die Badminton-Schüler des TV Emsdetten auf dem Turnierplan. Gespielt wurde in der Innogy-Sporthalle in Mühlheim.

 

 

Ziel der Aktiven war die Qualifikation für die Westdeutschen Meisterschaften in Mühlheim. Um sich zu qualifizieren, war im Mädchendoppel einer der ersten beiden Plätze erforderlich. In der Altersklassse U15 mussten Gina Wesselmann und Lena Venker im ersten Spiel gleich gegen die topgesetzte Kombination aus Lüdinghausen und Gelsenkirchen antreten. Dabei merkte man den beiden Emsdettenerinnen die Nervosität in ihrem ersten Spiel deutlich an. In zwei Sätzen ging die Partie recht deutlich verloren. 

Im zweiten Spiel des Tages ging es dann um den entscheidenden Podestplatz. Zunächst ging der erste Satz mit 22:20 noch an die Gegnerinnen aus Mülheim. Doch Gina und Lena konnten sich im zweiten Durchgang deutlich steigern und gewannen diesen mit 21:12. Der dritte Satz musste somit die Entscheidung bringen. Hier konnten Gina und Lena knapp mit 21:18 gewinnen und sich somit für die Westdeutschen Meisterschaften qualifizieren. Etwas, was die Väter der beiden in ihren aktiven Zeit nicht geschafft haben.

Im Jungeneinzel U15 waren mit Leon Ortmeier und Nils Veerkamp gleich zwei Spieler am Start. Leon Ortmeier als Nummer 6 der Setzliste verlor zum Auftakt mit 14:21 und 12:21 gegen Joshua Bartsch vom Sc Union Lüdinghausen. Nils Veerkamp bekam es als ungesetzter Spieler gleich mit der Nummer 5 der Setzliste zu tun. Nach verlorenem ersten Satz vergab Nils im zweiten Satz zwei Satzbälle zum Satzausgleich. Am Ende verlor er unglücklich mit 14:21 und 24:26. Die Qualifikation war für beide somit nicht mehr erreichbar. Nun ging es darum, noch möglichst viele Punkte für die Ranglistenplatzierung zu erspielen. Während Leon Ortmeier gegen seinen Kontrahenten aus Gelsenkirchen deutlich in zwei Sätzen gewann, traf Nils Veerkamp auf einen weiteren gesetzten Spieler.

Am Ende konnte auch er sein Spiel gegen Norik Hauk, die Nummer 3 der Setzliste, mit 21:18 und 22:20 gewinnen. Während Leon Ortmeier nun sein Dritt­rundenspiel in drei Sätzen verlor und durch einen Sieg im letzten Spiel den 11. Platz erkämpfte, gelang es Nils, seine Drittrundenpartie deutlich zu gewinnen. Im Spiel um Platz 9 verlor er dann denkbar knapp in drei Sätzen gegen Niklas Döppke vom Gastgeber Mülheim. Am Ende stand somit der 10. Platz auf der Habenseite.

Auch im Jungendoppel U15 war der TVE mit zwei Paarungen am Start. Doch sowohl Paul Eitelbach an der Seite von Leon Ortmeier sowie Jonas Wilp zusammen mit Nils Veerkamp kassierten in ihren Partien zunächst trotz ansprechender Leistung deutliche Niederlagen. Im allerletzten Spiel der Tages trafen die beiden Emsdettener dann im direkten Duell um Platz 5 aufeinander. Hier konnten sich Nils und Jonas am Ende knapp mit 20:22 21:19 und 21:18 durchsetzen.


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt