Spannendes Finale beim Tennisverein

Die Herren 2 siegte mit 6:0 gegen Wolbeck (v.l.): Leon Judith, Alexander Dornschneider, Julian Mönning, Tim Galuba, Philipp Denecke. Foto: privat

Weitere

Emsdetten. Heute (15. Februar) kommt es in der Tennishalle an der Blumenstraße zum Saisonhöhepunkt für das Herrenteam von Tobias Preckeler. Mit dem TC Herford ist der derzeitige Tabellenführer der Verbandsliga zu Gast, der mit 9:1 Punkten an der Spitze steht, gefolgt vom Emsdettener Team mit 8:2 Punkten.

Bei einem Sieg des Emsdettener Teams könnte die Führung wechseln und der Tennisverein hätte nach den Damen 40 eine zweite Mannschaft in der höchsten Liga des Westfälischen Tennisverbandes. Möglich wurde diese Konstellation durch einen turbulenten vorletzten Spieltag, an dem der TVE nach dem 3:3 gegen Unna mit 2 Minuspunkten schon seine Chancen schwinden sah. Die Herforder aber leis­teten sich ein überraschendes 3:3 gegen den Dorstener TC, gegen den der TVE noch 5:1 gewonnen hatte, und verpassten damit die Chance, sich vorzeitig vom Emsdettener Konkurrenten abzusetzen. Das Spiel gegen Unna war die erwartet schwere Begegnung, da die Gegner von der Papierform her sogar leicht favorisiert waren. Timon Reichelt und Tim Detloff aber ließen sich nicht beeindrucken und siegten an Position 1 und 2 gegen ihre um eine Leistungsklasse besser eingestuften Gegner mit 6:6 und 6:3 beziehungsweise 6:4 und 7:5.

Nach den Niederlagen von Timor Kemper (LK 6 gegen LK 2) und Max Hensmann (LK 7 gegen LK 9) musste die Entscheidung über den Tagessieg in den Doppeln fallen, in denen es aber ebenfalls eine Punkteteilung gab: Reichelt/ Kemper siegten unangefochten 6:1 und 6:1, Tim Detloff und Tobias Preckeler gaben sich nach 1:6 und 6:4 erst im Matchtiebreak mit 3:10 geschlagen.

Zu einem ungefährdeten 6:0-Sieg kam die Herren 2 am Wochenende gegen den TC 66 Wolbeck. In der Aufstellung Julian Mönning (6:0 / 6:3), Philipp Denecke (7:6 / 4:6 / 12:10), Alexander Dornschneider (6:3 / 6:1) und Leon Judith (6:2 / 7:6) zeigten die Herren in den Einzeln und Doppeln überzeugende Leistungen, die sie auch ihrem Trainingsfleiß unter der Anleitung von Dirk Leppen zu verdanken haben. Sie belegen damit hinter den beiden starken Teams von TC 22 und Jahn Rheine Platz 3 in der Bezirksliga, den sie in den drei noch ausstehenden Spielen verteidigen möchten.

Bereits in der Vorwoche besiegte die Damen 40.2 den TC Altenberge mit 5:1 und setzte sich an die Tabellenspitze der Bezirksliga, die sie am letzten Spieltag (7. März) gegen Neuenkirchen zu verteidigen hat. In der Aufstellung Kirsten Giersch, Rita Pölker, Judith Hegemann und Reinhild Lüke gab es nur eine Niederlage in den Doppeln. Im Gegensatz dazu verblieb die Herren 50 auch nach dem 2:4 gegen GW Burgsteinfurt am Tabellenende der Münsterlandliga. Michael Tenhaken, Jürgen Ross und Günter Schulze verloren in den Einzeln, Christoph Kemper hielt mit einem 10:8-Sieg im dritten Satz die Hoffnungen auf ein Unentschieden wach. Doch in den Doppeln gab es nur eine Ergebnisverbesserung durch Alfred Krühler und Jochen Schulte, die mit 10:6 im Matchtiebreak den zweiten Punkt für ihr Team gewannen.

Heute (15. Februar) stehen zwei hochkarätige Tennisevents in der Halle an der Blumenstraße auf dem Programm: Um 10 Uhr spielt die Herren 1 um die Tabellenführung gegen Herford, um 15 Uhr tritt die Damen 40 in der Westfalenliga gegen Spitzenreiter TuS Hamm an. Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen.


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt