Auszubildende lernen neue Kulturen kennen

Foto: Caritas

Karriere & Beruf

Rheine. cpr. Die Caritas Rheine hat 2017 die Event-Reihe „Kulturen erleben“ entwickelt. Inhaltlich geht es darum, Menschen zusammenzubringen, Vorurteile aufzulösen und neue Verbindungen und Kontakte zu ermöglichen.

Das alles durch gemeinsame Erlebnisse, die Spaß machen und in Erinnerung bleiben. Seit 2022 kooperieren die Stadtverwaltung und die Caritas hierzu miteinander.  Mehrere Auszubildende der Stadtverwaltung Rheine folgten der Einladung zu einer Veranstaltung ins Centro S. Antonio, dem interkulturellen Begegnungszentrum der Caritas Rheine. Mit der Veranstaltung „Kulturen erleben“ werden die Mitarbeitenden der Stadtverwaltung Rheine in ihrer interkulturellen Kompetenz gefördert. Unter der Leitung von Johanna Miltrup, Mitarbeiterin der Stadt Rheine und Kevin Löcke, Mitarbeiter der Caritas Rheine, erhielten die Teilnehmenden zunächst einen Workshop zum Thema Sensibilisierung in interkultureller Kompetenz und Reflexion der eigenen Wahrnehmung und Haltung. Miltrup und Löcke sind Verantwortliche des Handlungsfeldes „Interkulturelle Öffnung“ des Migrations- und Integrationskonzeptes der Stadt Rheine und Fachpersonen in der Förderung der interkulturellen Kompetenz von Arbeitnehmern. Nach diesem theoretischen Input ging es dann deutlich interaktiver zu. Ehrenamtlich tätige Menschen mit Migrationsgeschichte bereicherten die Runde mit ihren Erfahrungen rund um dieses Thema als Multiplikatoren der eigenen Kulturen.

In einem „Speed-Meeting“ tauschten sich die Beteiligten in kurzen Gesprächen aus und bekamen spannende Einblicke in das Leben von den gegenübersitzenden Personen. Anschließend wurde gemeinsam gekocht. Die Migrantinnen und Migranten brachten die Zutaten ihrer Lieblingsgerichte mit und es wurde ein vielfältiges Menü in der Küche hergerichtet. Ein tamilisches Reisgericht, mazedonischer Bohneneintopf „Tavce Gravce“ mit einem Käse-Spinat-Brot „Proja“ sowie mongolische Teigtaschen wurden gemeinsam und unter den erfahrenen Blicken der Menschen mit Migrationserfahrung zubereitet. Beim gemeinsamen Abendessen wurde der Austausch vertieft und Kontakte geknüpft. Alle Teilnehmenden sind sich einig, dass es ein gelungener und vielfältiger Nachmittag war. Johanna Miltrup, Kevin Löcke und Florentine Kühs-Sandmann, Ausbildungsleiterin der Stadt Rheine, freuen sich, dass diese Eventreihe in den Ausbildungsplan der Auszubildenden der Stadtverwaltung fest verankert ist. Weitere Termine für die kommenden Ausbildungsjahrgänge stehen schon fest. Bei Interesse und Fragen rund um das Angebot „Kulturen erleben“ ist Kevin Löcke vom Fachdienst Migration und Integration der Caritas Rheine Ansprechperson und unter der Telefonnummer 05971 / 862-328 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erreichen.


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt