Start-up ermöglicht kostenlose Registrierung

Freuen sich über die Zusammenarbeit: Carsten Schröder, Vizepräsident an der FH für Kooperation, Innovation und Marketing (l.), und Manuel Schlottbom, Geschäftsführer der „wuddi“ GmbH. Foto: FH Münster

Auto & Mobil

Steinfurt. Wer sich kein eigenes Auto leisten kann oder möchte, trotzdem aber flexibel von A nach B kommen will, findet im Carsharing eine gute Alternative. 

Deshalb hat die FH nun einen Kooperationsvertrag mit dem Anbieter „wuddi“ abgeschlossen, auf dessen Fahrzeuge Beschäftigte der Hochschule für Dienstfahrten zurückgreifen können. Das münsterische Start-up erlässt sowohl FH-Mitgliedern als auch den Studierenden die Registrierungsgebühr.

„Wir freuen uns, dass wir neben unserer Kooperation mit Stadtteilauto nun auch mit ‚wuddi‘ zusammenarbeiten“, sagt Carsten Schröder, Vizepräsident an der FH für Kooperation, Innovation und Marketing. „Als Gründerhochschule, die aus der Region in die Region hineinwirkt, unterstützen wir gern ein Start-up aus Münster.“

Jedes Fahrzeug hat einen sichtbar gekennzeichneten, fest zugewiesenen Stellplatz auf dem Leonardo-Campus und dem FHZ in Münster sowie auf dem Campus Steinfurt. „Die einmalige Registrierung und die anschließende Buchung des Fahrzeugs sowie die Abrechnung der Fahrten erfolgt digital über unsere App“, erklärt Lea Dillmann, Business Developer bei „wuddi“.

„An ausgewählten Terminen wird eine Vor-Ort-Führerscheinprüfung an den Stellplätzen durch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angeboten. Diese Registrierung ist durch die Kooperation mit der FH kostenfrei möglich.“
„Wuddi“ hat aktuell über 65 Fahrzeuge in Münster, Emsdetten, Dülmen und Witten stationiert, auf die Hochschulmitglieder ebenfalls zugreifen können.


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt