Breitbandausbau und 5G in Steinfurt: Wer wird profitieren?

Foto: privat

Technik

Insgesamt 10,959 Millionen Euro hat das Bundesministerium für Verkehr und Digitalisierung für den Breitbandausbau in den Außenbereichen des Landkreises bewilligt.


Bis 2023 sollen also alle Bürger im Kreis Steinfurt über schnelles Internet verfügen. Und das ist wichtig: Denn die wirtschaftliche Zukunft der Region hängt mit jedem Jahr stärker am Internet. Start-ups funktionieren heute vermehrt über das Netz und Kommunikation findet über Chats wie WhatsApp und soziale Netzwerke statt. Ebenfalls extrem wichtig hierfür ist der Ausbau des 5G Netzes, das in Deutschland ab dem Jahr 2020 möglichst flächendeckend verfügbar sein soll. Welche Unternehmen, regional und deutschlandweit, werden vom schnellen Internet für alle profitieren? Und welche eher in Bedrängnis geraten?

Essen über das Netz

Lieferheld oder Lieferando heißen die Apps, mit denen sich nicht nur junge Steinfurter vermehrt über das Internet Essen bestellen und direkt an die Haustür liefern lassen. Das funktioniert hauptsächlich über lokale Restaurants wie das Mykonos am Offlumer See, Pizza Damascus oder das Fapiano, inzwischen aber immer häufiger auch mit thailändischen Speisen, Sushi oder gar Steak - und bei veganen Restaurants. Essen über das Netz zu bestellen, ist schnell erledigt und daher besonders bei jungen Kunden beliebt. Allerdings nur dann, wenn es wirklich schnell geht: Sobald die Mobilfunkverbindung des Smartphones von LTE auf 3G zurückfällt, war es das meistens mit der Bestellung. Die Kunden haben wenig Geduld, im Internet entscheiden nun mal Sekunden und nicht Minuten darüber, wo etwas bestellt wird. Von 5G und Breitbrandausbau profitieren werden also alle gastronomischen Angebote, die ihren Auftritt für das World Wide Web optimiert haben.

Spiele, Filme und mehr: Internet-Firmen profitieren

Selbiges gilt auch für das Thema Entertainment. Heute konkurrieren lokale Unterhaltungsangebote verstärkt mit Angeboten aus dem Internet. Und durch 5G wird sich dies noch verstärken. Der neue Mobilfunkstandard ist nämlich so schnell, dass das Streaming von Filmen, der Zugriff auf Video-Angebote und das Streaming von Spielen über das Netz für so gut wie alle Verbraucher möglich und erschwinglich sein dürfte. Profitieren werden hiervon auch Angebote wie das Eurogrand Casino und ähnliche Internet-Spielhallen. Diese bieten Glücksrittern aktuell vor allem von Zuhause aus zeitlich und thematisch angepasste Angebote wie herbstliche Halloween Slots. Dank 5G wird der Besuch des Online Casinos oder das Streaming von Spielen bald flächendeckend für alle Kunden auch von unterwegs aus möglich sein. Erste Zeichen hierfür sieht man heute schon an Angeboten wie Google Stadia, mit denen die Nutzer ihre Spiele von überall aus streamen können. Hier ist eine große Umwälzung im Gange, welcher lokale Unterhaltungsangebote sich werden stellen müssen.

1 breitband virtual reality

Foto: privat

Augmented und Virtual Reality

Die Lösung für die lokalen Betreiber könnten Virtual und Augmented Reality sein, die ebenfalls durch die schnellen Mobilfunkverbindungen möglich sein werden. Insbesondere AR, bei der die Nutzer zusätzliche Informationen über ihre Umgebung auf dem Smartphone oder speziellen Brillen sehen, kann auch im kulturellen Bereich eingesetzt werden. So könnten Stadtführungen mit Augmented Reality Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Burgsteinfurt, die Schlossmühle, das alte Rathaus und mehr in neuem, altem Glanz erstrahlen lassen - indem diese virtuell um zusätzliche Dinge erweitert werden, wie zum Beispiel authentisches mittelalterliches Treiben. Oder auch Informationen, die direkt im Vorbeigehen angezeigt werden. Davon könnten lokale Anbieter profitieren, indem sie diese Angebote beispielsweise Lehrgänge an Universitäten zugänglich machen und so das Lernen erleichtern. Und zuletzt ist die erweiterte Realität auch im Allgemeinen für Start-ups interessant, da sie einen komplett neuen Markt darstellt, der bislang noch kaum erforscht wurde. Nicht umsonst arbeitet die nahegelegene Universität Münster bereits jetzt an der sogenannten „Medical Augmented Reality“, also der erweiterten Realität in der computergestützten Chirurgie.

Fazit

Mit schnellerem Internet verbinden die Steinfurter zumeist das schnelle Laden von Webseiten. Doch tatsächlich könnten Breitbandausbau und 5G das Stadtbild auch in der Region verändern und wirtschaftlich großen Einfluss haben. Entertainment über das Netz, Informationen per Augmented Reality, computergestützte Chirurgie in lokalen Krankenhäusern und mehr verändern unseren Umgang mit Technologie.


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt