Deutsche Glasfaser startet mit Tiefbauarbeiten in Steinfurt

Zum ersten offiziellen Spatenstich haben sich die Gemeinde, vertreten durch Michael Schell und Debbie Kattenbeck, Breitbandkoordinator des Kreis Steinfurt Ingmar Ebhardt, Geschäftsführer Franz Dinkhoff und Bauleiter Bernd Scheipers vom Generalunternehmen Dinkhoff GmbH sowie Deutsche Glasfaser, vertreten durch Projektmanager Bau Henry van der Kamp und Account Manager Förderung Torsten Höpfner, am POP getroffen. Foto: privat

Technik

Steinfurt. Die Planungsphase für den Ausbau des Glasfasernetzes im geförderten Ausbaugebiet Steinfurt ist nun beendet. Die Maschinen des beauftragten Bau Partner Dinkhoff GmbH stehen in den Startlöchern.

In Kürze rollen die ersten Baumaschinen an, um mit schnellen, innovativen Ausbauverfahren das Glasfasernetz im geförderten Ausbaugebiet Steinfurt auszubauen. Im ers­ten Schritt werden sukzessive die Leerrohre in die Straßen eingebracht. Sobald die Leerrohre verlegt sind, werden die Glasfasern eingeblasen. Auf diesem Weg wird im geförderten Ausbaugebiet Steinfurt ein Glasfasernetz gebaut, welches insgesamt etwa 165 Kilometer umfasst. Steinfurt treibt den Breitbandausbau zusammen mit modernen Glasfaser-Linien und der Konfiguration neuer Anschlusskästen aktiv voran. Deutsche Glasfaser weist darauf hin, dass es im Rahmen der Tiefbauarbeiten zuweilen notwendig ist, geöffnete Stellen provisorisch zu schließen, da diese möglicherweise ein weiteres Mal aufgenommen werden müssen.

Erst mit Beendigung der Bauarbeiten werden diese Bereiche final verdichtet, geschlossen und von der Stadt abgenommen. Vor Beginn der Bauarbeiten in einer Straße werden die Anlieger so früh wie möglich mit einer entsprechenden Information im Briefkasten über den Termin informiert.

Enge Zusammenarbeit mit der Stadt

Die Bauprozesse geschehen in enger Zusammenarbeit von Stadtverwaltung und Bauleitung. Die Stadt kontrolliert und dokumentiert im Vorfeld jeden Ausbaubereich. Nach Beendigung der Arbeiten erfolgt die Abnahme aller öffentlichen Oberflächen (Straße, Gehwege) durch die Stadt.

Die ordnungsgemäße Wiederherstellung der Oberflächen durch den beauftragten Bau Partner ist obligatorisch. Besteht doch einmal Ausbesserungsbedarf, kümmert sich die Bauleitung unverzüglich um die Bearbeitung.

Persönliche Ansprechpartner im Ort

Die Mitarbeiter des Baubüros von Deutsche Glasfaser in Borghorst, Münsterstraße 50, stehen für alle Fragen und Anregungen zum Bau sowie auch zu vertraglichen Themen zur Verfügung.

Das Baubüro hat mittwochs von 12 bis 15 Uhr und von 15.30 bis18 Uhr geöffnet.


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt