Grundschulflure in Venhaus werden erneuert

Über den Fortschritt der Bauarbeiten in der St. Vitus-Grundschule Venhaus informierten sich (v.l.) Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf, Schulleiterin Rita Reekers, Dipl.-Ing. Thomas Wranik und Fachbereichsleiter Daniel Thien (beide Samtgemeinde). Foto: Samtgemeinde

Bauen & Wohnen

Spelle-Venhaus. Kaum hatten die letzten Schüler und Lehrer die St. Vitus-Grundschule in Venhaus Richtung Sommerferien verlassen, übernahmen die Handwerker die Regie.

In den Sommerferien wird der Flurtrakt der St. Vitus-Grundschule umfassend erneuert. „Es wurden Schäden an einem Heizungsrohr im Fußboden festgestellt. Nun wurde der bisherige Fußbodenbelag komplett entfernt und die Heizungsrohre erneuert und isoliert“, stellte Dipl.-Ing. Thomas Wranik von der Samtgemeinde Spelle die Bauarbeiten während einer Ortsbesichtigung vor. In diesem Zuge werden auch die vorhandenen Heizkörpernischen isoliert und neue Heizkörper installiert. 

„Diese Baumaßnahme erhöht nicht nur die Energieeffizienz unserer Schule, sondern verbessert auch das Erscheinungsbild“, so Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf über das Projekt. Die Gesamtkosten liegen bei etwa 20.000 Euro. Hummeldorf dankte Schulleiterin Rita Reekers – stellvertretend für das gesamte Lehrerkollegium – für die engagierte Arbeit zum Wohle der Kinder.

Ab dem kommenden Schuljahr besuchen 120 Schüler in sechs Klassenverbänden die St. Vitus-Grundschule.


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt