Energiewende selbst in die Hand nehmen

Bauen & Wohnen

Zum nun bereits neunten Mal greift die Aktionskampagne „Woche der Sonne“ den Trend zur Selbstversorgung auf, zeigt Verbrauchern, wie sie Energie erzeugen und damit Strom- und Wärmekosten sparen und die Umwelt schonen können.

 

Am Aktionstag Samstag (20. Juni) ab 14 Uhr sind alle Bürgerinnen und Bürger von Rheine eingeladen, sich auf dem Dorfplatz in Elte über die Energie aus Sonne zu informieren.
In Rheine hat man sich zur Woche der Sonne etwas ganz Besonderes einfallen lassen:

Gemeinsam mit den Stadtwerken Rheine, Energieberatern und Institutionen, wie der Verbraucherzentrale und dem Kreis Steinfurt, werden Produkte und Dienstleistungen rund um die Solarenergie im Rahmen einer öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung vorgestellt.

In diesem Jahr findet daher eine Kooperation mit der Bürgerinitiative Dorf.Land.Zukunft aus Elte statt. Die „Woche der Sonne“ wird gemeinschaftlich mit dem Sommernachtsfestival in Elte durchgeführt. Bei dem Sommernachtsfestival wirken  sämtliche Vereine aus Elte mit. Durch das Zusammenspiel seriöser Informationen zur Solarenergie und musikalischer Unterhaltung ist am Tag der Sommersonnenwende eine erfolgreiche Veranstaltung garantiert. „Der weitere Ausbau der Erneuerbaren Energien ist entscheidend für den Klimaschutz. Mit Solartechnik und Pellets können Bürgerinnen und Bürger umweltfreundlich Strom und Wärme produzieren und damit einen aktiven Beitrag zur Energiewende leis­ten“, sagt Projektkoordinator Michael Wolters von der Leitstelle Klimaschutz.

Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt