Foto: wikipedia

(hp) Wenn du diesem Jahr in deinen Ferien vielleicht an die Nordsee fährst, dann wirst du dort das Wattenmeer erleben können. Was kaum jemand weiß: Das Wattenmeer ist fast unberührt in seinem ursprünglichen Zustand erhalten und damit Deutschlands bedeutendster Naturraum. Obendrein ist es das vogelreichste Gebiet Europas.

Weiterlesen ...

Foto: Liesenkötter

(DiLi). Auf dem Rücken der Pferde liegt das Glück dieser Erde... Und die Stimmung eines Pferdes kann man lesen wie ein Buch. Ohren, Stimme, Lippen, Schweif und Bewegungen der Beine zeigen sehr deutlich, was ein Pferd will und eben nicht. Dabei macht die Rasse des Pferdes gar keinen Unterschied, denn alle Pferde verständigen sich untereinander gleich.

Weiterlesen ...

Fotos: Liesenkötter

(DiLi). Nicht nur Kinder lieben Steine, auch Erwachsene erfreuen sich momentan total daran. Gerade in Zeiten von Corona ist das eine ganz tolle Freizeitbeschäftigung für Klein und Groß.

Weiterlesen ...

Foto: NASA wikimedia.org

(hp) Eigentlich sollte das Raumschiff Dragon 2 schon am Mittwochabend gestartet sein und nach einem etwa 19-stündigen Flug im Weltraum in 400 Kilometern Höhe an die ISS, der internationa­-len Raumstation, an-docken.
Da es aber am Startplatz, dem Kennedy Space Center in Florida in den USA, stark regnete, wurde der Start auf den 29. Mai um 21.22 Uhr verschoben.

Weiterlesen ...

Foto: Gemeinfrei

(hp) Mit dem Sommer kommt jetzt wieder auch das große Summen: Mehr und mehr Fliegen verirren sich in unsere Wohnungen – und wer wäre nicht schon einmal von einer kleinen, läs­tigen Fliege von seinem mittäglichen Nickerchen abgehalten worden?

Weiterlesen ...

Foto: David Bjorgen / commons.wikimedia.org / CC BY-SA 3.0

(hp) Vor über 2.500 Jahren lebte im heutigen Land Jordanien der Volksstamm der Nabatäer. Man weiß so gut wie nichts über dieses Volk und doch ist es weltberühmt. Denn es hinterließ uns eine der berühmtesten archäologischen Stätten der Welt: Petra – eine Stadt, deren Bauwerke vor Tausenden Jahren von ihren Erbauern aus Felsgestein herausgeschlagen wurden.

Weiterlesen ...

Foto: wirin

Wer in der jetzt schwierigen Zeit ein wenig Spazieren geht – natürlich nur unter Einhaltung der notwendigen Abstandregeln – sieht in immer mehr Fenstern und teils auf Straßen Regenbögen in allen erdenklichen Farben. Oft gespickt mit den Worten „Alles wird gut“ oder „Wir bleiben Zuhause“.

Weiterlesen ...

Bild: Eduard Riou / gemeinfrei

(hp) Rund 4,5 Milliarden Jahre alt ist unsere Erde. Das erste Leben auf ihr entstand erstaunlich früh schon vor etwa 3,7 Milliarden Jahren; vielleicht sogar schon vor bis zu 4,3 Milliarden Jahren.
Zu dieser Zeit bestand das Leben auf der Erde aber ausschließlich aus ganz einfach aufgebauten, einzelligen Bakterien.

Weiterlesen ...

Foto: commons.wikimedia.org / gemeinfrei

(hp). Die Pocken, auch Blattern genannt, waren eine der schlimmsten Seuchen, unter denen die Menschheit in ihrer Geschichte jemals gelitten hat.  Etwa ein Drittel aller Erkrankten starb daran; wer sie überlebte, war für den Rest seines Lebens von entstellenden Narben gezeichnet.

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...