Foto: Bill Rhodes / wikimedia.org / CC BY 2.0

(hp) Ungefähr 208 bis 212 einzelne Knochen haben wir Menschen. Eine genaue Anzahl kann man nicht angeben, da von Mensch zu Mensch eine unterschiedliche Anzahl von Knochen vorhanden sein kann. Die Knochen werden unserem sogenannten Stütz- und Bewegungsapparat zugerechnet.

 

Weiterlesen ...

Foto: Ltybcc1 / wimideia.org / CC BY-SA 3.0

(hp). Welches ist die älteste Stadt der Welt? Bevor wir diese Frage beantworten können, müssen wir uns natürlich darüber einigen, was wir unter einer „Stadt“ verstehen und was sie zum Beispiel von einem großen Dorf unterscheidet. Wissenschaftler haben versucht, festzulegen, was zu einer echten Stadt gehört und sich auf einige grundsätzliche Dinge geeinigt.

Weiterlesen ...

Grafik: NASA

(hp) Dass unsere Sonne in nächster Zeit mit einem anderen Stern zusammenstößt, ist mehr als unwahrscheinlich. Wobei mit „nächster Zeit“ einige Milliarden Jahre zu verstehen sind. Und „unwahrscheinlich“ bedeutet daher im Grunde soviel wie „nie“.

Weiterlesen ...

Foto: Podszun

„April, April, der macht, was er will“ – diese Bauernregel kennt wohl jedes Kind. Die Regel hat ihren Ursprung im sprunghaft wechselnden Aprilwetter. Es kann vorkommen, dass sich an einem einzigen Tag Sonnenschein, bewölkter Himmel, Regen-, Hagel-, Graupel- oder Schneeschauer abwechseln.

Weiterlesen ...

Bild: Maler der Grabkammer des Menna

(hp) Eine kleine Gruppe steinzeitlicher Vormenschen streift auf der Suche nach neuen Jagdgründen durch unbekanntes Land. Plötzlich liegt ein Fluss in ihrem Weg. So breit und tief ist dieser Fluss und so stark die Strömung, dass selbst die stärksten Menschen der Gruppe kaum genug Kraft haben, hinüberzuschwimmen.

Weiterlesen ...

Foto: NASA

(hp) So heiß wie ihr vielleicht denkt, ist unsere Sonne gar nicht – zumindest nicht auf ihrer „Oberfläche“: Nur etwa 5.500 Grad Celsius messen die Wissenschaftler dort. Das ist in etwa „nur“ so heiß, wie im Inneren unserer Erde.

Weiterlesen ...

Foto: NASA

(hp) Am Mittwoch sind der US-amerikanische Astronaut Scott Kelly und der russische Astronaut Michail Kornijenko von der Internationalen Weltraumstation ISS zur Erde zurückgekehrt. Fast ein ganzes Jahr lang – ganz genau 340 Tage – lebten und arbeiteten die beiden auf der Station, die in etwa 400 Kilometern Höhe die Erde umkreist. 

Weiterlesen ...

Bild: Alfred Rethel

„War da ein Mann aus Mesum nach Emsdetten gewesen. Bei Nachtzeit musste er durch den Albrock, worin der Fiskediek liegt, nach Hause. Wie er nun durch den Albrock kam, sprang da aus dem Tannenbusch der ‚swatte Rüen‘ (der Schwarze Hund) auf ihn zu.

Weiterlesen ...

Foto: NOAA Photo Library

(hp) Seit alters her haben Seeleute von „Kaventsmännern“ erzählt: riesigen, haushohen Wellen, die auf offener See selbst die größten Schiffe überrollen und mit einem Schlag versenken können. Als „Seemannsgarn“ hatten Wissenschaftler Geschichten von solchen „Monsterwellen“ stets abgetan – als Erzählungen, in denen Seeleute eine kleine Portion Wahrheit mit sehr viel Fantasie mischten.

Weiterlesen ...

Foto: NASA

(hp) Unser Sonnensys­tem entstand vor ungefähr 4,6 Milliarden Jahren aus einer riesigen Wolke von Gas und Staub. Die junge Erde zog zunächst für einige Millionen Jahre einsam ohne einen Mond ihre Bahn um die Sonne.Wissenschaftler nehmen an, dass dann vor etwa 4,5 Milliarden Jahren ein anderer, kleinerer Planet mit der Erde zusammenstieß.

 

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...