Jaro wünscht sich ein Zuhause für immer

Jaro, der ursprünglich aus einem türkischen Tierheim kommt, hat in seinem Leben schon so einiges mitgemacht. Foto: Tierheim Lengerich

Überregional

Lengerich. Heute stellt sich Jaro vor. Er ist vor einem Jahr aus einem türkischen Tierheim nach Deutschland gekommen. Irgendwie unüberlegt, aber so ist das manchmal. Der nette, junge Rüde kann nichts dafür und sitzt nun unverhofft im Tierheim Lengerich, weil alles nicht so lief, wie es laufen sollte. Dabei bindet er sich an seinen Menschen und ist ein unkomplizierter Kerl. Ein paar Baustellen soll er haben – aber wer ist schon ohne Fehler.

„Moment, bitte kurz stehen bleiben! Ich muss eben gucken, wer da zu Besuch kommt. Ach, Sie sind‘s. Dann ist ja alles gut. Ich brauche ein bis zwei Minuten zum Kennenlernen – und dann kann gekuschelt werden. Das habe ich bitter nötig. Bei dem Chaos, das ich hinter mir habe:

Erst in der Türkei als Welpe von der Straße geholt, ins dortige Tierheim gebracht, mit einem Jahr nach Deutschland ausgeflogen, von Juli bis März ein Zuhause und dann musste ich da auch wieder raus. Von wegen veränderte Lebensumstände. Habe ich auch – und das seit zwei Jahren. Weshalb ich jetzt ganz dringend ein endgültiges Zuhause suche. Mit viel Kuscheleinheiten (brauche ich), langen Spaziergängen und einer Portion Geduld, wenn vielleicht mal etwas nicht ganz nach Plan läuft. Dafür hänge ich an meinem Menschen und folge ihm auf Schritt und Tritt. Alles andere findet sich. Da bin ich ganz sicher!“

Weitere Auskünfte erteilen die Mitarbeiter des Tierheims Lengerich unter der Rufnummer 05481 / 4146.

Werbung