21
Sa, Apr

Senioren-Sportkreis verabschiedet Klaus Seegers

Klaus Seegers übergibt symbolisch den Staffelstab an Federico Meyer. Foto: privat

Greven

Altenberge. Seit 17 Jahren leitet Klaus Seegers den Sportkreis des Seniorenbeirates Altenberge. Zur Jahrtausendwende konnte der damalige Vorsitzende, Heinz Imhäuser, den nach wie vor in Nienberge wohnenden Klaus Seegers für den „Sportkreis“ gewinnen.

Dieser SBR-Aktivkreis ist eingebunden unter das Dach des TuS Altenberge. Sehr umtriebig war Seegers in seiner Tätigkeit für den Seniorensport. Das montägliche Bewegungstraining in der kleinen Turnhalle ist Standard. Wechselnde Themen und Übungen auf der Basis deutscher und internationaler Sportgremien machen das Bewegungstraining für alle interessant. Zudem ließen sein Humor und sein Einfühlungsvermögen Klaus Seegers in der Beliebtheit von bis zu 30 Teilnehmern pro Abend steigen.

Ein- oder mehrtägige Gruppen-Reisen mit vergnüglichem, bildendem und auch sportlichem Hintergrund fanden in loser Folge statt. Jedes Jahr ein Wandertag mit Ausklang in heiterer Runde stand ebenfalls auf seinem Programm.
Klaus Seegers hat mit knapp 80 Jahren nunmehr – nach seinen Worten – ein Alter erreicht, die Leitung des Sportkreises in jüngere Hände zu legen. Somit war der TuS gefragt, einen Nachfolger als Übungsleiter zu finden. Ein junger Mann mit Ambitionen für ein Sportstudium wird im Rahmen eines Ausbildungsjahres die Senioren trainieren. Federico Meyer hat schon probehalber einige Übungsstunden geleitet. Klaus Seegers bescheinigte ihm eine gute Arbeit und die Senioren waren begeistert bei der Sache.

Der Turnkreis bedankte sich mit einem tollen Frühstück bei Ehefrau Ulla Seegers und ihrem Mann Klaus für die jahrelange Treue. Die SBR-Vorsitzende Gaby Schnell hob in ihrer Laudatio die Ereignisse noch einmal hervor. Der TuS verabschiedete seinen verdienten Mitarbeiter mit einem Grußwort und Blumen durch die Geschäftsführerin Christina Matthoff am letzten Übungsabend des Jahres. Klaus Seegers versprach, auch weiterhin „seinen“ Seniorensportlern verbunden zu bleiben.

Werbung


 

Aktuelle Prospekte