Feuerwehrkapelle schenkt Melodien im Advent

Die Feuerwehrkapelle lädt herzlich zu ihrem Konzert am kommenden Sonntag in die St. Kalixtus-Kirche in Riesenbeck ein. Foto: privat

Ibbenbüren

Riesenbeck. Die Weihnachtszeit hat begonnen. Zuhause wird alles weihnachtlich dekoriert, in den Geschäften laufen die Weihnachtslieder, hektisches Treiben bestimmt die Innenstädte. Diesem Trubel möchten die Musiker und Musikerinnen der Feuerwehrkapelle mit ihren Zuhörern am Sonntag (10. Dezember) um 17 Uhr in der St. Kalixtus-Kirche in Riesenbeck entfliehen.

Eine gute Stunde der Hektik entkommen, im Kerzenschein den Melodien lauschen, die die Feuerwehrkapelle Riesenbeck unter der Leitung ihrer Dirigentin Anne Berger vorbereitet hat. Bekannte und weniger bekannte Stücke wurden ausgesucht, für jeden etwas dabei.

„Drei Nüsse für Aschenbrödel“ – das Märchen, das gerade in der Weihnachtszeit im TV Jahr für Jahr gezeigt wird. Die Melodie erinnert an Glöckchen und Schnee und gehört einfach zu Weihnachten dazu. Und auf eines freuen sich die Musiker und Musikerinnen und auch Anne Berger ganz besonders. Christiane Achtermann, die im Orchester Saxophon spielt, hat fast jedes Konzert durch ihre bezaubernde Stimme bereichert. Bei diesem Konzert wagt sie sich zusammen mit ihren Musikkollegen einmal an ein Duett.

Dabei wird Christiane Achtermann unterstützt vom Bürgermeister der Stadt Hörstel, David Ostholthoff. Ein ganz besonders schönes Duett werden sie gemeinsam mit der Feuerwehrkapelle Riesenbeck singen. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Die Mitglieder bitten am Ende des Konzerts um Spenden für den „Bunten Kreis Münsterland e.V.“, dem sich die Kapelle besonders verbunden fühlt.

Der Bunte Kreis Münsterland e.V. gibt Hilfe für Familien mit chronisch und schwer kranken Kindern sowie früh- und risikogeborenen Kindern.

 
 
Werbung