Drei tolle Tage

Tim Toupet ist der Gaststar der Steinfurter karnevelasnacht am Samstag.Foto: privat

Steinfurt

Borghorst. Auch in diesem Jahr geht es bei den Prinzen-Schützen in Steinfurt-Borg­horst an den „Drei tollen Tagen“ wieder richtig rund. Unter dem Motto „Wir feiern mit ALLEN Gästen im blau-weißen Wilden Westen“ lädt der Vorstand alle Karnevalisten recht herzlich von Samstag bis Montag (10. bis 12. Februar) zum Mitfeiern ein.

So feiern die Prinzen-Schützen in diesem Jahr erneut in Kooperation mit den Vereinigten-Schützen Borghorst und den Wilmsberger-Schützen im Festzelt am Standort „Neuer Markt“. Nach den guten Erfahrungen mit der Premiere im vergangenen Jahr will man an dem bewährten Konzept festhalten. In diesem Jahr gestaltet sich das Karnevalsfest wieder abwechslungsreich und unterhaltsam.

Am Samstagmorgen nimmt man mit einer großen Karnevalsabordnung an der Schlüsselübergabe im Festzelt am „Neuen Markt“ teil. Antreten ist dazu um 10.11 Uhr am Vereinslokal „Lindenhof“, von wo aus es – angeführt von Spielmannszug und Tanzgarde – in die Innenstadt geht. Dort gilt es, den Stadtprinzen Jörg I. aus den Reihen der Prinzen-Schützen bei der Macht­übernahme und dem Verlesen seiner närrischen 11 Paragraphen zu unterstützen und gebührend zu feiern.

Alsdann bereiten die Prinzen- und Wilmsberger-Schützen alles für einen stimmungsgeladenen Abend im Festzelt vor. Die Plakate in und um Steinfurt kündigen es seit Wochen an: Tim Toupet soll im Festzelt am Abend für eine tolle „Steinfurter Karnevalsnacht“ sorgen. „Ich bin ein Döner“, „Tote Enten“, „Du hast die Haare schön“ oder ganz akutell „Gestört, aber geil“ aus der Feder des Dauerbrenners vom Ballermann werden Malle-Fans und Partygänger bestens unterhalten. Unterstützung erhält Tim Toupet durch den neuen Mallorca-Shooting-Star Frenzy Blitz. Außerdem heizt das DJ-Team Enrico und Michael ordentlich ein. Einlass ist ab 19.33 Uhr.

Am Sonntag nehmen die Prinzen dann mit einer riesigen Abordnung ab 14.33 Uhr am Karnevalsumzug durch die Borghorster Innenstadt teil. Danach wird im Festzelt auf dem „Neuen Markt“ weitergefeiert.

Am Rosenmontag geht es ab 11.11 Uhr weiter für die närrischen Prinzen-Schützen und alle Steinfurter, die Spaß an einer erstklassigen Karnevalssitzung haben. Denn die Prinzen-Schützen laden zusammen mit den Wilmsberger Schützen alle Karnevalisten zur traditionellen „Steinfurter Karnevalssitzung“ im Festzelt auf dem „Neuen Markt“ ein.

Die beiden Vereine haben ein buntes Programm mit bekannten Stars aus der Karnevalsszene zusammengestellt. „Ne bonte Pitter“ aus Belgien, „Herr Sch-a-mitz“, „Die Rheingazellen“ und die Kölner Coverband „De Drömmelköppe“ werden die Borghorster Narren zum Lachen, Schunkeln und Mitsingen bringen. Auch das Dreigestirn der Stadt Steinfurt wird selbstverständlich seine Aufwartung machen. Die Auftritte der Tanzgarden der Wilmsberger und Prinzen-Schützen werden die Gäste sicherlich auch wieder von den Sitzen reißen.

De Drömmelköppe bringen am Rosenmontag typisch Rheinischen Frohsinn nach Borghorst. Foto: Veranstalter

Getoppt wird das runde Programm durch den Moderator Klaus Bömeke, alias „Feuerwehrmann Kresse“, der die Närrinnen und Narren launig durchs Programm führen wird.

Seinen feierlichen Abschluss findet der Karneval für die Schützen mit dem gemeinsamen Verbrennen der Karnevalskerle im Anschluss an das Programm der Sitzung.

 
 
Werbung