25 Jahre Historischer Feldtag Nordhorn

Auf dem Historischen Feldtag sind zahlreiche Raritäten zu bestaunen. Rund 1.800 Aussteller sind mit 2.500 historischen Maschinen vor Ort. Foto: Veranstalter

Überregional

Nordhorn. Von Freitag bis Sonntag (11. bis 13. August) lädt der Treckerclub Nordhorn e.V. zu seinem Historischen Feldtag auf dem rund 17 Hektar großen Gelände am Heseper Weg 120 ein. 

Jährlich zieht der Feldtag Zehntausende Besucher und Tausende Aussteller in seinen Bann und ist damit die größte Veranstaltung dieser Art in Deutschland. 

Vor Ort sind rund 1.800 Aussteller mit etwa 2.500 Maschinen. Dieses Jahr ist für den Treckerclub Nordhorn e.V. als Veranstalter zudem ein ganz besonderes Jahr: Gefeiert werden 25 Jahre His­torischer Feldtag Nordhorn. Aus diesem Anlass findet der Historische Feldtag erstmals an drei Tagen statt.

Vier besondere Höhepunkte werden im Jubiläumsjahr in Nordhorn erwartet: Zu sehen ist ein englisches Dampfpflug-Gespann des Baujahres 1909, präsentiert von der Historischen Dampftechnik Kirchheim.
Ebenfalls vor Ort sind die beiden weltweit letzten erhaltenen WD-Motortragpflüge: ein WD 80 von 1919 und ein WD 35 von 1922. Ein gezogener Mähdrescher Typ 36 B „Side Hill“ aus dem Jahr 1940 von John Deere wird präsentiert.

Höhepunkt dürfte der Lanz Landbaumotor sein: Dieses Ungetüm, 1917 bei Lanz in Mannheim gebaut, wurde nach über 50 Jahren in nur 15 Monaten zu neuem Leben erweckt. In einer Gemeinschaftsaktion haben niederländische und deutsche Spezialisten des Treckerclubs Nordhorn die Maschine mit Hilfe der Firma Krone betriebsfähig aufgearbeitet.

Sie ist in diesem Zustand einmalig auf der Welt.

Da beim Jubiläums-Feldtag keine Herstellermarken im Mittelpunkt stehen, wird es verschiedene Marken-Areale geben. In diesen Arealen sind zum Beispiel nur Deutz, Hanomag, IHC oder Lanz vertreten. Großer Beliebtheit erfreut sich stets auch der Teilemarkt, der mit rund 1.000 Metern Standfläche eine zusätzliche Bereicherung des Historischen Feldtags darstellt. Das Angebot reicht von Ersatzteilen über Zubehör und Emaille-Schilder bis hin zu Literatur und ganzen Fahrzeugen.

Der Eintritt beträgt 8 Euro für ein Tagesticket und 20 Euro für ein Dreitagesticket. Kinder bis zu einem Alter von zehn Jahren haben freien Eintritt. Weitere Infos finden Sie im Internet unter der Adresse www.treckerclub.de und www.facebook.com/treckerclub.nordhorn

 
 
Werbung