Die souveräne Leserin

Foto: Stadtpressestelle

Lesefutter

Rheine. Beim Spaziergang mit der Queen rennen die Hunde los, um den allwöchentlich in einem der Palasthöfe parkenden Bücherbus der Bezirksbibliothek anzukläffen. „Ma’am“ ist zu gut erzogen, um sich nicht bei dem Bibliothekar zu entschuldigen und leiht sich nur aus Höflichkeit ein Buch aus.

Das erste Buch ist schwierig. Aber dann gerät die Queen an einen Roman von Nancy Mitford und wird allmählich zur leidenschaftlichen Leserin – mit unerwarteten Folgen für den Hof.

Prinz Philip ist nicht erfreut, richtig schockiert sind aber die Hofbeamten, denn die Queen funktioniert nicht mehr perfekt wie gewohnt. Auf Staatsempfängen und bei Treffen mit ihren verblüfften Untertanen will sie über Literatur reden, sie hat überall ein Buch dabei und wird nachdenklicher und mitfühlender. Ulrike Kuhn hat sich den umwerfend komischen Roman von Alan Bennett für ihre Premiere als Vorleserin für „große Menschen“ ausgewählt. „Zwei Stunden Leseglück“ konstatierte Elke Heidenreich in „LESEN!“.

Das „Viertelstündchen“ der Stadtbibliothek am Freitag (7. Juli) um 16 Uhr dauert leider nicht ganz so lange, wird aber königlich amüsant – mit einem Knalleffekt am Schluss!

 
 
Werbung


 

Aktuelle Prospekte