„Players Night 2017“

Die Damen 50 vom TC Burgsteinfurt als „Mannschaft des Jahres 2017“. Foto: privat

Weitere

Steinfurt. Die Players Night des TC Burgsteinfurt besiegelt traditionell das Ende der Sommersaison – und das wurde auch in diesem Jahr ausgiebig gefeiert. Die Sportwarte Andreas Danel und Jens Vanheiden ließen das Tennisjahr Revue passieren und ehrten dabei unter anderem die Siegerinnen und Sieger der Clubmeisterschaft, die sich wieder einmal großer Beliebtheit erfreut hatte.

Siegerpaar im Mixed wurden die Vorjahressieger Carina Poorthuis und Jens Vanheiden, die im Endspiel Sabine Steenweg und Guido Bürger besiegen konnten. Im Endspiel der Herren A waren die beiden Sportwarte unter sich: Hier hatte Jens Vanheiden die Nase vorn. Das Damen-Doppel entschieden Hildegard Klumps und Petra Janssen im Endspiel gegen Doris Vanheiden und Mechthild Schnigge für sich. Der Einzelsieg ging ebenfalls an Petra Janssen, die Doris Vanheiden schlagen konnte.

Aufgrund des schlechten Wetters bei angesetzten Terminen müssen zwei Begegnungen noch ausgetragen werden, um den Sieger im Herren-Doppel und im Herren Einzel B zu ermitteln. Einen weiteren Programmpunkt der Players Night bildete wie immer die Ehrung der besten Einzelspieler des Jahres.

Aufgrund seiner überzeugenden Bilanz wurde Guido Bürger zum „man of the year“ gekürt. Bei den Damen freute sich Ingrid Hagemann über den Titel „Spielerin des Jahres“. Last but not least ging es um die Ehrung der Mannschaft des Jahres: Mit ihrem Durchmarsch von der Westfalenliga in die höchste Klasse Regionalliga und mit dem Westfalenmeister-Titel in der Tasche freuten sich die Damen 50 über die besondere Würdigung und feierte mit allen Tennisfreunden ausgiebig im Clubheim des TC.

 
 
Werbung