22
So, Jul

Recke lädt zum größten Hollandmarkt Deutschlands

Sonntag ist wieder Hollandmarkt in Recke – der größte in Deutschland mit zugleich verkaufsoffenem Sonntag. Foto (Archiv): Tholl

Ibbenbüren

Recke. Deutschlands größter Hollandmarkt lädt am kommenden Sonntag (15. April) von 12 bis 18 Uhr zu einem Besuch im schönen Recker Ortskern ein. Weiterer Höhepunkt an diesem Tag ist der Tag der offenen Tür im neuen Feuerwehrgerätehaus.

Aus diesem Anlass sind natürlich auch die Recker Geschäfte von 13 bis 18 Uhr verkaufsoffen, und wie in den letzten Jahren präsentieren sich Recker Firmen aus anderen Ortsteilen im Rahmen des Hollandmarktes mit ihren Waren, Produkten und Dienstleistungen.

Unmittelbar nach dem Sonntagsgottesdienst öffnen die holländischen Händler ihre Stände; es werden wieder Tausende Besucher im Ortszentrum von Recke erwartet.
Die Händler haben nicht nur die typisch holländischen Spezialitäten wie Käse, Fisch oder Lakritz im Angebot – es sind auch Blumen und Pflanzen, Holzspielzeug, Stoffe, Obst, die beliebten Rosinenbrötchen und vieles mehr zu bekommen. Und natürlich finden die Besucher viele Stände mit leckeren Speisen und Getränken vor.

Für die kleinen Besucher steht wieder ein Kinderkarussell bereit, für das sowohl die Mitglieder der Wirtschaftsinitiative Recke wie auch die holländischen Markthändler Freikarten verschenken. Für gute Stimmung und Laune auf dem Hollandmarkt sorgen als Walking-Act holländische Straßenmusikanten.

Die Knöpke-Bahn wird wieder den Ortskern mit dem Recker Baumarkt verbinden und das neue Gerätehaus der Gemeinde Recke anfahren, in dem sich die Feuerwehr am Sonntag präsentiert.

Tag der Offenen Tür bei der Recker Feuerwehr

Am 3. März dieses Jahres fand die offizielle Übergabe und Einsegnung des neuen Feuerwehrgerätehauses der Gemeinde für den Löschzug Recke statt. Nun wollen die Kameraden am Sonntag (15. April) ab 11 Uhr die Türen öffnen und das neue Heim der Öffentlichkeit präsentieren.

Nach über drei Jahren der intensiven Planung, knapp einem Jahr Bauzeit und unzähligen Stunden Eigenleistung der Feuerwehrkameraden ist die neue Feuerwache am Brookweg 26 in Recke weitestgehend fertig.
Mit dem Neubau verfügt die Gemeinde über eine moderne Unterkunft für die Feuerwehrkameraden und stärkt damit ihre Schlagkraft bei Einsätzen und Unwetterlagen. Neben der großzügigen Fahrzeughalle mit entsprechenden Werkstätten und Lagerflächen verfügt die Recker Wehr nun auch über eine separate Umkleidemöglichkeit mit angrenzenden Sanitäranlagen. Der Sozialtrakt beinhaltet unter anderem Besprechungs- und Schulungsräume, Büros sowie eine Einsatzzentrale.

Jeder Interessierte soll die Möglichkeit haben, sich die neuen Räume anzuschauen und mit den Feuerwehrkameraden ins Gespräch zu kommen. Gerne stehen diese mit Rede und Antwort bereit.
Auch wird es ein buntes Rahmenprogramm für alle Altersgruppen geben. Um jeweils 15 und 17 Uhr wird dem interessierten Publikum eine Einsatzübung vorgeführt. Gezeigt und erklärt wird die patientengerechte Rettung einer Person aus einem verunfallten Pkw. Weiter sind Vorführungen wie eine Fettexplosion geplant. Für die kleinen Besucher gibt es unter anderem eine Hüpfburg und Kinderschminken.

Auch der Nachwuchs der Feuerwehr wird sich an dem Tag präsentieren. Die Jugendfeuerwehr stellt sich vor und zeigt eine Löschübung. Mit dem Erlös aus dem Verkauf von Waffeln und Popcorn soll ein Zeltlager im Sommer in Neukalen zusammen mit der Partnerfeuerwehr finanziert werden.

Mit Pommes, Bratwurst, Burgern und Kaltgetränken sowie Kaffee und einer reichhaltigen Auswahl an selbstgebackenen Kuchen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.
Das DRK OV Recke sowie die DLRG Recke werden ebenfalls mit Mannschaft und Gerät vor Ort sein und runden somit das Bild über die Recker Hilfsorganisationen ab.

Werbung