Foto: Riva-Verlag

Wahre Fälle, die unser Rechtssystem näher beleuchten, stellt Ihnen dieses aufrüttelnde Buch vor. Wussten Sie, dass allein in Deutschland wahrscheinlich mehr als 650 Menschen täglich zu Unrecht wegen einer Straftat verurteilt werden? Und umgekehrt schwer geschädigte Opfer von der Strafjustiz regelrecht abgespeist werden?

Weiterlesen ...

Foto: Riva-Verlag

Wie begegnet man Fremdenfeindlichkeit und verkappten „Reich“-Nostalgikern? Laut Autor Horst Kessel am besten mit seinem Kochbuch, in dem er alle xenophoben Ressentiments ordentlich aufs Korn nimmt.

Weiterlesen ...

Foto: Conrad Stein-Verlag

Wandervergnügen pur – das bieten der Hermannsweg und der Eggeweg im Teutoburger Wald. Ersterer beginnt sogar direkt um die Ecke: in Rheine. Für die richtige Orientierung sorgt der Wanderführer „Hermannsweg – Eggeweg“ aus dem Conrad Stein-Verlag.

Weiterlesen ...

Foto: mvg

„Entschuldigung, wo geht’s denn hier zum Glück?“: Für alle, die sich das oft fragen, gibt es gute Neuigkeiten: Es befindet sich gleich nach dem inneren Kreisverkehr an der ersten Ausfahrt rechts. Da wartet es auf uns, in der Hoffnung, dass wir erkennen, dass es die ganze Zeit schon da war.

Weiterlesen ...

Foto: Rororo-Verlag

„Hätte ich ihr den Heiratsantrag einen Moment früher gemacht, wäre das nie passiert. Wir wären nicht angegriffen worden und sie wäre nicht für immer aus meinem Leben verschwunden...“ – zehn Jahre nach dem Verschwinden seiner Verlobten Ewa ist Damian Werner ein Schatten seiner selbst.

 

Weiterlesen ...

Foto: Rororo-Verlag

Nach einer schmerzhaften Trennung ist die junge Food-Journalistin Sophie froh über einen beruflichen Wechsel nach New York. Jeden Morgen betört sie der köstliche Duft von Bagels und Cupcakes aus der Bäckerei unter ihrem neuen Apartment in Brooklyn.

Weiterlesen ...

Foto: Rororo-Verlag

John und Margaret sind ein Paar mit glänzenden Aussichten. Doch als John während einer manisch-depressiven Episode in eine Londoner Klinik eingewiesen wird, steht die junge Amerikanerin Margaret vor einer Entscheidung: an ihm festzuhalten, ungeachtet der Schmerzen, die das Leben an seiner Seite ihr bringen könnte.

Weiterlesen ...

Foto: Rororo-Verlag

Jeanne ist 90 Jahre alt und lebt in einem Haus in der Auvergne inmitten von Wiesen, Wäldern und Kühen. Am ersten Tag des Frühlings beschließt sie, ein Tagebuch zu schreiben. Darin erzählt sie von kleinen Erlebnissen, von ihren Launen und Erinnerungen, von ihrem verstorbenen Ehemann René, von ihrem Leben als exilierte Pariserin.

 

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...


Anzeige