14
Fr, Dez

Foto: Kai Kowalewski

Ochtrup. Am Donnerstag (22. November) warten die Kulturtage erneut mit einer ganz besonderen Lesung in der Öffentlichen Bücherei St. Lamberti auf. Die Schauspielerin Franziska Mencz, Michael Rettig (Klavier) und Miran Zrimsek (Cello) gastieren dort um 19.30 Uhr mit der musikalischen Lesung des Weltbestsellers von Elena Ferrante: „Meine geniale Freundin“.

Weiterlesen ...

Foto: Veranstalter

Kreis Steinfurt. Das Neujahrskonzert im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst in Hörstel hat bereits eine lange Tradition und ist bei seiner großen Fangemeinde dafür bekannt, in jedem Jahr etwas Neues und Besonderes zu präsentieren.

Weiterlesen ...

Foto: Stadt Emsdetten

Emsdetten. Eine besondere Ausstellung ist von Donnerstag (4. Oktober) bis zum 30. Oktober (Dienstag) während der Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek Emsdetten zu sehen.

Weiterlesen ...

Foto: ars musica ensemble

Saerbeck. In direktem Anschluss an seine Konzertreise nach Griechenland, mit zwei geistlichen und einem weltlichen Konzert, freut sich nun der Meisterchor „ars musica ensemble“ nun auch vor heimischen Publikum sein geistliches Programm präsentieren zu dürfen.

Weiterlesen ...

Foto: Veranstalter

Rheine. „Romantischer Herbst“, so heißt das Konzertprogramm des Symphonieorchesters Rheine am 6. Oktober (Samstag) um 18 Uhr in der Stadtkirche St. Dionys.

Weiterlesen ...

Foto: Stadt Emsdetten

Emsdetten, Die Ausstellung „FRIEDEN. Wie im Himmel so auf Erden?“ des Bistums Münster im LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster war das Ziel von achtzehn Geflüchteten aus unterschiedlichen Herkunftsländern und sieben ehrenamtlichen Deutschkurs-Lehrkräften vor wenigen Tagen.

Weiterlesen ...

Foto: Veranstalter

Greven. Die Kulturinitiative hat mit dem „Trio con Abbandono“ drei Musikerinnen verpflichtet, die in der Kombination von Klarinette, Akkordeon und Cello ein abwechslungsreiches Cross Over-Programm präsentieren. Am 3. November (Samstag) um 20 Uhr treten sie im Kulturzentrum GBS auf.

Weiterlesen ...

Foto: Huguet

Ibbenbüren. Mehr als 30 Jahre ist der Belgische Chansonnier Jacques Brel tot, doch seine Lieder von Liebe und Schmerz, von mahnender Sozialkritik und beißender Ironie begeistern noch heute. Und wenn der gebürtige Franzose und ausgebildete Opernsänger Philippe Huguet am 28. September (Freitag) die Bühne des Kulturhauses betritt, ist es so, als käme der große Künstler zurück.

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...


Anzeige