Foto: Veranstalter

Emsdetten. Ein nagelneues, ortsübergreifendes Kulturprojekt wirft seine Schatten voraus: Mit „Theater ÜberLand“ ist es Stroetmanns Fabrik erstmals gelungen, Fördermittel des Bundes für ein spannendes Kulturprojekt bewilligt zu bekommen.

Weiterlesen ...

Foto: Kloster Bentlage

Rheine. Anlässlich des Kooperationsprojekts „Neuyes Bauhaus“ war im Juni 2019 die Klasse Kooperative Strategien der Kunstakademie Münster am Kloster Bentlage in Rheine zu Gast, um sich mit ihrer Professorin Irene Hohenbüchler künstlerisch mit dem 100sten Bauhausjubiläum auseinanderzusetzen.

Weiterlesen ...

Foto: Veranstalter

Emsdetten. Die Ausstellung „Unten / Oben“ ist in Kooperation mit der Künstlervereinigung Welbergener Kreis e.V. entstanden und zeigt eine umfangreiche Bandbreite künstlerischer Positionen. Der Titel verweist zum einen auf die Architektur der beiden Räume, die sich auf zwei unterschiedlichen Ebenen befinden, zum anderen wird oben und unten auch formal oder gesellschaftlich thematisiert, definiert und visualisiert.

Weiterlesen ...

Foto: wirin

Wettringen. „Wir haben offenbar einen Nerv getroffen und ein Thema angesprochen, das aktuelle Relevanz hat“, sagt Marcel Häkel von der Künstlergemeinschaft Wettringen (KGW) nachdenklich und drückt damit sein Erstaunen darüber aus, dass mehr als 80 Künstler aus der ganzen Welt

Weiterlesen ...

Foto: Katrin

Ochtrup. Die Wanderausstellung „Apokalypse Münsterland“ macht am Freitag (13. September) zwischen 11 und 18 Uhr Halt auf dem Pottbäckerplatz in Ochtrup. Das ist die einmalige Gelegenheit, die Kulturgüter mit buchstäblich „neuen Augen“ in den Blick zu nehmen.

Weiterlesen ...

Foto: Künstlergemeinschaft Wettringen

Wettringen. Andere Künstlerinnen und Künstler kennenlernen, ins Gespräch kommen und sich über die Arbeit, kulturpolitische Themen sowie die Rahmenbedingungen und Möglichkeiten vor Ort austauschen: Mit „SuppKultur“, dem Stammtisch für Künstlerinnen und Künstler aus der Region, schafft das Kulturbüro Münsterland dafür Gelegenheit. Am Donnerstag (4. Juli) ist in der Kunstkirche St. Josefshaus, Dorfbauerschaft 30, um 18 Uhr „der Tisch gedeckt“.

Weiterlesen ...

Foto: privat

Rheine. Die Volksmärchen Europas besitzen viele Gemeinsamkeiten und bewahren ein altes, verbindendes Kulturerbe, spiegeln aber auch die Vielfalt der Völker und Lebensweisen wider. Wer heute ein Europa in Vielfalt will, kommt somit an den Weisheiten europäischer Märchen nicht vorbei.

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...


Anzeige