Foto: privat

Obwohl Deutschland als eines der technologisch fortschrittlichsten Länder der Welt gilt, ist es in der Finanzindustrie scheinbar in Rückstand zu progressiveren Nationen wie den skandinavischen Ländern geraten. Während dort das kontaktlose Zahlen längst im Alltag der Bürger angekommen ist, wird hierzulande nicht einmal die Kreditkarte von den meisten Deutschen genutzt.

Weiterlesen ...

Foto: wirin

Kontaktlos mit EC- oder Kreditkarte zu zahlen, das ist längst Normalität. Auch das Bezahlen mit dem Smartphone nimmt immer mehr zu. Die Technik dahinter ist bei beiden Zahlmethoden dieselbe: ,Near Field Communication‘ , kurz: NFC.

Weiterlesen ...

Foto: privat

Eine neue Generation von Fintech-Start-ups verändert die Finanzwelt auf eine Weise, die früher als unvorstellbar galt. Sie erleichtern es Unternehmen, ihre Investitionen mit künstlicher Intelligenz zu verwalten, Gelder in kürzerer Zeit grenzüberschreitend zu transferieren und Kunden bei der Geldbeschaffung mit Robo-Advisors zu unterstützen.

Weiterlesen ...

Foto: wirin

Ab November 2019 stellt Mastercard die digitale Bezahllösung Masterpass™ in Deutschland ein, diese war seit 2015 im Einsatz. Das bedeutet, dass alle bestehenden Masterpass™ Profile zwischen dem 4. und 7. November 2019 unwiderruflich gelöscht werden.

Weiterlesen ...

Foto: Podszun

Ibbenbüren. Seit dem 14. September gelten EU-weit neue Sicherheitsvorgaben beim Onlinebanking und Bezahlen von Waren und Dienstleitungen per Kreditkarte im Netz. Onlinebanking und -shopping bekommen mittels einer erweiterten Kundenauthorisierung ein doppelt schwer zu knackendes Schloss verpasst.

Weiterlesen ...

Foto: Podszun

Ibbenbüren. Gewinnbenachrichtigungen kommen per Post, per E-Mail, per Anruf, per SMS oder locken in den sozialen Medien wie Facebook und WhatsApp. Die Absender, die einen angeblichen Gewinn ankündigen, verfolgen das Ziel, auf irgendeine Art an das Geld und die Daten der Adressaten zu kommen.

Weiterlesen ...

Foto: Podszun

Ibbenbüren. Um in den schönsten Wochen des Jahres immer „flüssig“ zu sein, sollte bei den Urlaubsvorbereitungen ein Check der Reisekasse nicht fehlen. „Ob das nötige Kleingeld besser daheim oder am Ferienort getauscht wird, wie viel Bares unverzichtbar ist und ob Giro- oder Kreditkarte kostengünstiger beim Geldabheben sind, richtet sich zum einen nach dem Reiseziel.

Weiterlesen ...

Foto: Podszun

Ibbenbüren. Ab 1. Juli 2019 können Schuldner mit regelmäßigem Einkommen ein Plus in ihrer Haushaltskasse verbuchen: Die Pfändungsfreigrenzen werden um rund vier Prozent erhöht. Bei einer Pfändung von Einkommen auf der untersten Stufe liegt der Freibetrag fortan bei 1.179,99 Euro, beim Pfändungsschutzkonto sind künftig 1.178,59 Euro geschützt.

Weiterlesen ...

Weitere Beiträge ...


Anzeige


Kleinanzeigen inserieren in der Zeitung


Medienberatung für gestaltete Anzeigen


Mediadaten Verlag Zeitung NRW Steinfurt