Tierschutz-Tier der Woche

Foto: Tierheim

Tierwelt

Jeder hat eine zweite Chance verdient. Wer ein Tier aus dem Tierschutz adoptiert, der gibt diesem Tier eine zweite, manchmal sogar eine erste richtige Chance auf ein schönes Leben. Hier warten Vierbeiner mit großem Herz, die schönes Zuhause suchen. 

St. Arnold. Noch so jung und schon im Tierheim gelandet. Katzendame Talula kam am 14. Februar als Fundtier ins Tierheim „Rote Erde”. Ihr Alter wird gerade einmal auf zirka zwei Jahre geschätzt. Leider wird auch sie anscheinend nirgendwo vermisst, denn es hat bisher niemand nach ihr gefragt.

Dabei ist Talula eine ganz liebe und sensible Katze. Schon bei ihren Findern zeigte sich deutlich, dass sie keinen Stress mag. Auf Kinder reagiert sie mit großer Angst. Sie braucht unbedingt ein ruhiges Umfeld und feste Bezugspersonen. Im Tierheim ist es ihr zu unruhig. Sie versteckt sich unter einer Kuscheldecke und kommt nur heraus, wenn es Streicheleinheiten gibt.

Dann lässt sie sich auch auf den Arm nehmen und gibt Köpfchen oder sie rollt sich auf den Rücken und möchte gekrault werden. Talula braucht Menschen, die ihr Zeit und Ruhe zum Eingewöhnen geben und die ihr ein Zuhause geben können, in dem es nicht allzu lebhaft zugeht. Im Tierheim lebt sie mit zwei weiteren Katzen in einer Wohngemeinschaft und zeigt sich verträglich. Allzu großen Wert legt sie aber nicht auf andere Katzengesellschaft. Sie könnte auch als Einzelprinzessin ein schönes Leben führen.

Talula würde gerne wieder Freigang genießen und durch die benachbarten Gärten streifen, wenn sie sich in ihrem neuen Zuhause eingelebt hat. Wer Talula kennenlernen und sie aus der stressigen Tierheimsituation befreien möchte, kann telefonisch einen Termin unter der Nummer 05973 / 849 vereinbaren. Weitere Infos gibt es in einem persönlichen Gespräch mit den Tierpflegern vor Ort.

Tierschutzvereine vor Ort

Tierheim Rote Erde
Rote Erde 15
48485 Neuenkirchen
Telefon: 05973 849

www.tierschutzverein-rheine.de

Katzenhilfe Rheine
Friedrich-Ebert-Ring 249
48429 Rheine
Telefon: 05971 71747

www.katzenhilfe-rheine.de

Häufige Fragen: 

Wie viel kostet ein Tier aus dem Tierheim?

Für die Adoption eines Tieres aus dem Tierheim muss man eine Schutzgebühr zahlen. Diese ist nicht einheitlich geregelt, Sie sollten aber mit 200 bis 500 Euro rechnen. Die Tiere sind meistens schon geimpft und entwurmt, manchmal sogar kastriert.

Was muss ich tun wenn ich mich für ein Tier interessiere?

Am besten rufen Sie im Tierheim an, damit Sie mehr über das Tier erfahren können und dort wichtige Fragen stellen oder beantworten können. Im Vorfeld sollten Sie sich natürlich bereits im Klaren sein, was es heißt, ein Tier zu adoptieren. Sie müssen genug Zeit für das Tier haben und werden ein Leben lang Kosten für Futter, Tierarzt und Zubehör tragen müssen. Auch die Frage, was mit dem Tier passiert, wenn Sie einmal im Urlaub oder krank sind, muss vorab geklärt sein.

Wie lange dauert eine Vermittlung aus dem Tierheim?

Ist das Traumtier gefunden sollten Sie vorab beim Tierheim anrufen und einen Termin vereinbaren, damit Sie das Tier kennen lernen können und das Tier Sie. Außerdem erfolgt bei dem Besuch ein ausführliches Erstgespräch mit dem Mitarbeiter des Tierheims, der den Vierbeiner betreut. Dort erfahren Sie auch mehr über das Tier, seinen Charakter, sein Verhalten usw. und das Tierheim erfährt etwas über Sie als potentiellen Adoptanten.

Die Länge der Adoption kann nicht genau bestimmt werden und variiert von Fall zu Fall. Wenn Sie einen ängstliches oder nervöses Tier mit einer schwierigen Vergangenheit adoptieren, müssen Sie das Tierheim mehrmals besuchen, damit sich das Tieran Sie gewöhnen kann.

Was braucht man für ein Haustier?

Alle nötigen Utensilien, wie Fressnapf, Leine, Körbchen oder Käfig sowie Futter sind am besten schon vor Ort, wenn der neue Hausbewohner einzieht. In der Eingewöhnungsphase benötigt jedes Tier zunächst einmal Ruhe, um sich an sein neues Heim zu gewöhnen.


Anzeige