23
Sa, Jun

Vorfreude auf die Schule stärken

Fleißige Gießaktion: Die Kleinen denken derweil an ihre Schultüte und merken nebenbei, dass man auch mal auf etwas „hinarbeiten“ muss und nicht immer alles gleich bekommt. Das stärkt natürlich die Vorfreude umso mehr...Fotos: privat

Emsdetten

Saerbeck (DiLi). Am vergangenen Dienstag (20. Februar) trafen sich die Vorschulkinder des Kindergartens St. Marien nun zum zweiten Mal, um ihre Zuckertüten kräftig zu gießen. Am 27. November wurde nämlich Saerbecks erster Zuckertütenbaum durch die Sprösslinge eingeweiht, um die Vorfreude auf die Einschulung im August zu stärken („Wir in Detten“ berichtete).

Der Brauch des Zuckertütenbaumes entspringt einer alten, wahrscheinlich sächsischen Legende. Der sächsische Kinderbuchautor Albert Sixtus (1892 bis 1960), vor allem bekannt durch „Die Häschenschule“, hat diese Legende in seinem Buch „Der Zuckertütenbaum“ in Versform kindgerecht niedergeschrieben.

„Nach dem Christfest kam der Ruprecht müd ins Zwergenland. Eine große Wunderzwiebel trug er in der Hand. ‚Pflanzt sie, pflegt sie‘, sprach der Alte, ‚wenn ich lieg‘ im Traum, dann wächst lustig unser neuer Zuckertütenbaum!‘“ Beim Zuckertütenfest werden kleine Zuckertüten als Früchte am sogenannten Zuckertütenbaum aufgehängt, die den Kindern den Zeitpunkt der Einschulung anzeigen sollen und gleichzeitig ihre Vorfreude auf die Schule und auch die „richtige“ Schultüte zur Einschulung fördert.

Und in der Tat, die Zuckertüten waren wirklich etwas gewachsen! Das Gießen und Warten hatte sich bereits gelohnt.  Jörg Albert (Vater von Marie) wird wieder in den nächs-ten Monaten bis kurz vor der Einschulung „gewachsene“ Schultüten an den Baum hängen, damit alle Kinderaugen kurz vor der Einschulung richtig leuchten werden, wenn die „süßen Früchtchen in ausgewachsener Form“ geerntet werden können.

Die insgesamt 14 Vorschulkinder sind jetzt schon gespannt wie ein Flitzebogen, wie der Zuckertütenbaum im Monat April wohl aussehen wird, denn dann werden sie wieder ihre Gießkannen mit ordentlich Wasser befüllen und den Baum wässern. Getreu dem Motto „Viel hilft viel...“

Tatsächlich: Die Zuckertüten sind bereits etwas gewachsen...

Werbung