21
So, Jul

Weitere Wildblumenwiesen

Auch an der Oststraße wurden nun Wildblumen gesät. Foto: Stadt Emsdetten

Emsdetten

Emsdetten. Auf einem Grundstück an der Oststraße/Ecke Nordring haben Mitarbeiter der Technischen Betriebe der Stadt Emsdetten eine neue Wildblumenwiese angelegt. Entlang der Oststraße wurde zudem eine Vogelschutzhecke aus heimischen Gehölzen gepflanzt.

Auf dem städtischen Grundstück wurde im vergangenen Jahr ein abgängiges Gebäude abgerissen. Bis die weitere Verwendung der Fläche feststeht, soll sie heimischen Tieren wie Vögeln und Insekten Schutz und Nahrung bieten. 

In Hembergen haben Mitarbeiter der Technischen Betriebe der Stadt Emsdetten mehrere Baumscheiben am Hilgenbrink mit insgesamt 700 unterschiedlichen Kräutern bepflanzt. Die Kräuter sind winterhart und blühen in verschiedenen Farben. Die Blüten werden gerne von Insekten angeflogen, denen der Nektar als Nahrung dient. Darüber hinaus wurde auf einer Fläche regionales Saatgut mit Wildblumensamen eingesät. Zur Information der Bürgerinnen und Bürger wurden Hinweisschilder an der neuen Wildblumenwiese aufgestellt.

Die Maßnahmen sind weitere Aktionen der Stadt für mehr Biodiversität. Aufgrund der intensiven Landnutzung in der freien Flur stellen innerörtliche Grünflächen für viele Pflanzen- und Tierarten heute wichtige Ersatzlebensräume dar. Ihnen folgen zum Beispiel Schmetterlings- und Wildbienenarten, die sie als Nahrungsquelle nutzen. Durch eine naturnahe Grünflächengestaltung und das Einsäen von Wildblumensamen soll die Artenvielfalt zusätzlich gefördert werden.


Anzeige