Großbrand in Emsdetten

Auf dem Gelände des Emsdettener Entsorgungsunternehmens Lohmann war eine Abfallhalde mit Elektroschrott, Kunststoff- und Textilabfällen in Brand geraten. Einsatzkräfte aus dem ganzen Kreis Steinfurt waren von 13 Uhr bis in die späte Nacht im Einsatz.Fotos: Podszun

Emsdetten

Emsdetten (hp). Am frühen Montagnachmittag (12. August) war auf dem Betriebsgelände des Emsdettener Entsorgungsunternehmens Lohmann an der Gutenbergstraße ein Feuer ausgebrochen. Im Außenlager brannten unter anderem Textil- und Kunststoffabfälle sowie Elektroschrott. Gegen 21 Uhr am Montagabend war der Brand unter Kontrolle.

Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten gegen 13 Uhr aus dem gesamten Kreis Steinfurt an. Über der Brandstelle stieg eine tiefschwarze Rauchsäule auf, die in Richtung der Orte Hembergen, Saerbeck und Westladbergen abzog. Das NRW-Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz warnt die betroffenen Bürgerinnen und Bürger davor, möglicherweise mit Ruß bedecktes Obst oder Gemüse zu verzehren. 

Vom Wind verwehte Brand­reste sollten nur mit Handschuhen eingesammelt und in den Restmüll entsorgt werden. Rußbedeckte Rasenflächen sollten gemäht und der Grünschnitt ebenfalls im Restmüll entsorgt werden.

Eine Analyse der Schadstoffbelastung ist nicht abgeschlossen; dies kann noch mehrere Tage dauern. Über die Ergebnisse werden die Bürger informiert.

Bei Fragen steht Ihnen die Stadt Emsdetten unter der Telefonnummer 02572 / 9220 gerne zur Verfügung.

 


Anzeige